Winterfeier beim VdH Sandhausen am 25.11.17

Winterfeier in Sandhausen

Hallo, in diesem Jahr berichte ich, der Labrador Shadow, über die Winterfeier des VdH Sandhausen am Samstag, dem 25.11.2017.

Ich vertrete Spike, den Jack Russell Terrier, der sich zu Hause von einer Operation erholen muss.

Da  der 1. Vorsitzende Helmut Stolzenberger krankheitsbedingt  nicht an der Feier teilnehmen konnte, begrüßte der 2. Vorsitzende, Detlef Hinz, gegen 18 Uhr die vor allem aktiven Hundesportlerinnen und Sportler in der Vereinsgaststätte. Außerdem gab der 2. Vorsitzende einen Rückblick über die zahlreichen Veranstaltungen in diesem Jahr.

Nach einer Präsentation von Fotos über sportliche Betätigungen meiner Kumpels wurden 8 Sportlerinnen und Sportler als Kreis-, Landes-, dhv deutsche Meister und VDH deutsche Meister geehrt und mit einem Präsent gewürdigt.

Zur besonderen Überraschung erfreute der gemischte Chor der Basisgruppe mit einem Lied über Freud und Leid der Ausbildung auf dem Hundeplatz. Der Laienchor erntete tosenden Beifall.

Anschließend wurden im Rahmen der Vereinswertung 11 Sportlerinnen und Sportler Punktegläser  überreicht. Meine Chefin befand sich auch unter den Geehrten, ich habe viel zu ihrem Erfolg  beigetragen. Punktesieger in diesem Jahr war Elias Becker mit seiner Deutschen Schäferhündin Leilani. Für diese großartige Leistung erhielt Elias einen Pokal.

Es folgten Präsentationen mit lustigen Fotos meiner Hundefreunde, ebenso Kurzfilme über Yoga mit dem Hund - hoffentlich muss ich nicht auch so was lernen -, ebenso wurde ein Hund gezeigt, der für Wiederbelebung von Menschen ausgebildet war. Er führte wie ein Profi Herzmassage und Beatmung aus. Das ging mir aber etwas zu weit.

Vielen Dank an Julia und Giulia, die für die Technik mit Laptop und Beamer verantwortlich waren und dies mit Erfolg meisterten.

Zum Abschluss wurden den Übungsleitern, Helfern und Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Vereinsarbeit gedankt.

Ebenso dankten auch die Sportlerinnen und Sportler der Sparten ihren Übungsleitern.

Nach dem offiziellen Teil konnten die Gäste noch gemeinsam zu Abend essen und den Tag beim netten Zusammensein gemütlich ausklingen lassen. Ich war überwältigt von den vielen Düften der Speisen. Danke auch den Spendern der Kuchen und Desserts, hm...lecker, aber leider nicht für einen Hundemagen geeignet! Aber ein Trost, mein Futter wartet zu Hause.

D. Hinz

Interner Geländelauf und Begleithundeprüfung in Sandhausen am 1.11.17

Internes Geländelaufturnier mit  Begleithundeprüfung am 1.November 2017

 

Zum Abschluss der Saison 2017 veranstaltete der VdH Sandhausen am 1.11.17 ein internes Geländelaufturnier um den Sandhäuser Sportlern und Sportlerinnen über 5 und 2 Kilometer im Sandhäuser Wald noch einmal die Gelegenheit zu geben ihren Trainingsstand zu testen, Qualis für die kommende Saison zu erlaufen, neue Strecken auszuprobieren oder auch mit einem fremden Hund zu laufen.

Morgens zehn Uhr gings los mit der 5000 m Stre>Kathleen Heine mit  Bina 18:42, Lena Müller mit Russel 19:58, Sarah Kettenmann mit Limit 22:19 und Miriam Mehr mit Cash 26:17.

Dennis Schwarz mit Lady 16:11, Elias Becker mit Leilani 17:55

Auf der 2 KM Stre>Kathleen Heine mit Bina 7:26, Solveig Fahrländer mit Niobé 8:17, Larissa Fahrländer mit Scott 8:19, Lena Müller mit Ella 8:30, Solveig Fahrländer mit Maja 9:15, Miriam Mehr mit Jerry 13:10.

Dennis Schwarz mit Lady 5:37, Marco Lingg Mit Heavensgina 10:40, Peter Vigano mit Holly 6:06.

Danke an dieser Stelle an die Streckenposten, die bei doch ganz schön kühlen Temperaturen am Morgen den Läufern den Weg gewiesen haben.

 

Danach gings zurück ins Vereinsheim zur Stärkung bei einem super leckeren Mittagessen.  Vielen Dank an Christel Stolzenberger, die alles liebevoll zubereitet hat. Allen hat es wunderbar geschmeckt.

Nach dem Essen waren die Prüflinge für die Sachkunde an der Reihe.

Alle 8 haben die Sachkunde fehlerfrei bestanden. Hier müssen einige grundsätzliche Fragen zum Hund und Hundesport beantwortet werden.

Herzlichen Glückwunsch an: Angelika Wedel, Larissa Neuert, Lea Karolina Kokot, Petra Lösel, Johannes Steiger, Katharina Metz, Kurt Dietz, Frederic Bambach

In der anschließenden Begleithundeprüfung waren 8 Starter/innen gemeldet.

Glückwunsch zur bestandenen Begleithundeprüfung und viel Erfolg bei der weiteren sportlichen Karriere an:

Nils Schröpfe mit Little Frederic

Larissa Neuert mit Brown Sugar vom Reuschberg

Martin Kurzenhäuser mit Benno

Kirsten Fischer mit Highland Hawk Harmony

Ginanna Schollmeier mir Fine

Mariana Kohn mit Lady

Anja Amolsch mit Cäsar vom Forster Weinberg

Leider konnte bei einer der Starterinnen nicht das sonst üblich gezeigte Verhalten abgerufen werden und somit konnte das Team leider nicht bestehen. Es wird natürlich fleissig weiter trainiert und beim nächsten Mal klappt das dann auch.

Vielen Dank an unseren Leistungsrichter  Gerd Asel, der alle fair bewertet hat und den Teilnehmern durch seine ruhige und nette Art sehr geholfen hat, damit die große Nervosität nicht ganz durchschlagen konnte.

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen  haben, diesen Tag so erfolgreich zu gestalten.

Manuela Stix-Hilbert

 

 

 

 

Geländelaufturnier beim VdH Rot am 29.10.2017

Geländelaufturnier beim VdH Rot am 29.10.17

 

Am Sonntag den 29.10 machte sich der VdH Sandhausen, vertreten durch Miriam Mehr mit Cash auf den Weg nach Rot.

Aufgrund der stürmischen Wetterverhältnisse wurde die Geländelaufstrecke kurzerhand, auf die vereinsnahen Feldwege verlegt, anstatt wie gewohnt durch den Wald. Leider sollten die Läufer auch hier nicht vom Wetter verschont bleiben. Im strömenden Platzregen ging ein Geländeläufer nach dem anderen auf die Strecke.

Zum Glück schafften es alle, wenn auch bis auf die Knochen durchnässt, wieder heil ins Ziel.

So auch Miriam und Cash, die sich in einer Zeit von 25,32 auf der 5000m Strecke den 3. Platz erlaufen konnten.

THS Turnier beim VfH Neckarhausen am 28. Oktober 2017

Turnier beim VfH Neckarhausen am 28.10.2017
Am 28.10.2017 starteten Dennis Schwarz und Elias Becker vom VdH Sandhausen in den Disziplinen 2000m Geländelauf, Shorty sowie dem Staffel Geländelauf.
Den Anfang machte Dennis Schwarz mit seiner Lady im 2000m Geländelauf. Mit einer Zeit von 5:47 min konnte er sich am Ende den 1.Platz in der AK 19m erringen.
Nach dem Geländelauf ging es auf dem Hundeplatz mit dem Shorty weiter. Hier konnten sich Elias Becker und Leilani bei den Erwachsenen in der Startergemeinschaft mit Hockenheim den 2. Platz sichern.
Kurz nach 12 kamen alle Staffelläufer sowie die interessierten Zuschauer am Damm zusammen. Dennis Schwarz bildete mit Lorenz Frech und Renzo Capello eine Staffel. Elias Becker lief zusammen mit Jan Dumbeck und Dennis Hofmann in der Staffel. Sechs Staffeln waren am Start, so mussten Lorenz Frech und Jan Dumbeck als Erststarter den Massenstart meistern. Nach den beiden gingen Renzo Capello bzw. Dennis Hofmann auf die Strecke. Zum Schluss liefen die beiden Sandhäuser gegeneinander. Durch einen kleinen Vorsprung direkt am Anfang behielt Dennis' Team die Nase vorn und gewannen die Staffel vor Elias' Team.
Es war ein sehr schönes Turnier und vor allem die Staffel war etwas Neues und bis zum Schluss sehr spannend.

Elias

THS Turnier beim VDH Ladenburg am 15. Oktober 2017

Turnier beim  VdH Ladenburg

Am 15.10 startete ich beim VdH Ladenburg. Eigentlich war ich nur mit Russel im Geländelauf 2000m gemeldet. Spontan sprang ich aber morgens noch für meine Schwester ein, um mit ihrer Hündin zu laufen. Der VdH Ladenburg versuchte bei nur 15 Startern für mich die beste Lösung zu finden. Also startete ich mit Russel als fünftes und mit Niobé als vierzehntes. Russel lief sehr schön los war aber schnell irritiert aufgrund der äußeren Bedingungen. Die Strecke war durch ihren  hohen Asphaltanteil leider nicht so schön aber sehr anspruchsvoll wegen der  freien Sicht über das Feld auf die anderen Läufer und der entgegenkommenden Starter. Nachdem ich das Ziel erreicht hatte musste ich sofort mit Niobé starten. Da sie an den vergangenen Turnieren sehr schön gezogen hatte und sich an diesem Turnier ziehen ließ, erklärte ich dem ersten Streckenposten dass ich abbrechen werde da ich nicht wüsste was sie hatte. Nachdem wir die Gerade Richtung Rückweg gegangen sind, schaltete Madame aber den Turbo ein. Also erklärte ich dem nächsten Streckenposten ich würde jetzt doch weiter rennen. Im Ziel kam uns dann die Erklärung. Wir hatten durch den schnellen Hundewechsel einfach vergessen, dass Niobé nicht läuft wenn meine Schwester sie an den Start bringt. Lachend über den verzweifelten Lauf schauten wir uns bis zur Siegerehrung noch den Shorty und Hindernislauf an. Bei der Siegerehrung konnte ich mich dann trotzdem über einen letzten und ersten Platz freuen. Ich bedanke mich bei dem VdH Ladenburg für ihre Spontanität mit der Startreihenfolge, der Ummeldung und der netten Turnieratmosphäre bei bestem Wetter.

Lena Müller

GL Turnier bei denLussheimer Hundefreunden am 14.10.2017

 

Am 14.10.2017 fand das Geländelaufturnier der Lussheimer Hundefreunde statt.

Für den VdH Sandhausen gingen zwei Sportler an den Start.

Sarah Kettenmann mit Chacco auf die 2000m Strecke und Dennis Schwarz mit Lady auf die 5000m Strecke .

Petrus meinte es gut mit dem Wetter und zauberte einen wunderschönen Spätsommertag.

Sarah mit Chacco erreichte den 7.Platz in ihrer Altersklasse.

Dennis mit Lady belegten den 1.Platz in ihrer Altersklasse und wurden Gesamtsieger auf die 5000m Strecke

Es war wieder eine tolle Veranstaltung,  die die Lussheimer Hundefreunde organisiert haben und der VdH Sandhausen nimmt gerne wieder daran teil.

VDH Deutsche Meisterschaft in Ennepetal vom 7-8.10.17

VDH-Deutsche Meisterschaft Turnierhundsport 2017

Am 7.bis 8.10.2017 fand die VDH-Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport in Ennepetal statt.

Für den VdH Sandhausen gingen gleich drei Sportler an den Start.

Kathleen Heine mit Bina im 2000m Geländelauf              

Elias Becker mit Leilani im 2000m Geländelauf

Dennis Schwarz mit Lady im 5000m Geländelauf

Die Strecken waren höchst anspruchsvoll.

Beide Strecken gingen vom Start aus erstmal Berg ab, Querfeldein durch den Wald über Single Trails, mit nassen Laub, Wurzeln, Steinen und Matschpassagen welche Wildschweinsuhlen ähnelten, anschließend wieder steil Berg auf.

Bei der 5000m Strecken mussten die ersten 2000m doppelt passiert werden, was Kopfstärke vom Hund abverlangte.

Auf Grund des vielen Laubes war die Streckenführung  kaum ersichtlich, so mussten sich die Sportler, teilweise blind auf Ihren vierbeinigen Teampartner verlassen, den richtigen Weg zu finden. Der anhaltende Regen trug nicht gerade positiv auf die Streckenbeschaffenheit bei und man versankt teilweise Knöcheltief im Matsch.

Dennoch waren alle unsere Sportler hellauf begeistert von den Strecken, hatten aber den nötigen Respekt davor.

Die Ergebnisse unser Sportler lassen sich auch sehen.

Kathleen Heine wurde mit Ihrer Bina Vize-Deutsche Meister im 2000m Geländelauf. Dies war Ihre erste Saison.

Elisa Becker mit Leilani  verpasste nur knapp das Podium und erreichte den 4.Platz. Es fehlten nur 3 sec. auf den 3.Platz und 6 sec. Auf den 2.Platz.

Dennis Schwarz konnte mit seiner Lady seinen Vorjahrestitel verteidigen und wurde mit Tagesbestzeit erneut Deutscher Meister im 5000m Geländelauf.

 

Kerwe-Umzug in Sandhausen am 7. Oktober 2017

Kerwe-Umzug am 7. Oktober 2017

Auch in diesem Jahr nahm der VdH Sandhausen wieder am traditionellen Kerwe-Umzug teil.

19 Vier- und 21 Zweibeiner versammelten sich an der Ausgangsstelle,  um pünktlich um 14 Uhr loszumarschieren.

Alle Hunde trugen Halstücher in den Vereinsfarben. Gott sei Dank spielte das Wetter auch mit und der Zug konnte ohne Regen, begleitet von vielen Zuschauern am Strassenrand, stattfinden.

Groß – Klein – Alt – Jung – Rassehund oder Mischling  - Alles war vertreten, um die Zuschauer über die Hunde Vielfalt im VdH Sandhausen zu informieren.

Viele Zuschauer wollten unsere netten Vierbeiner auch streicheln, wenn der Zug einmal anhielt, auch das stellte kein Problem dar für unsere lieben und sozial verträglichen Hunde.

Für den einen oder anderen Neuling war es etwas stressig aber zum größten Teil haben alle Vierbeiner gut mitgemacht und können um eine Erfahrung reicher wieder zum normalen Training zurückkehren.

Auch den Zweibeinern hat es wieder riesen Spaß gemacht mitzulaufen und ihre tollen Hunde  vorzuführen.

Solveig Fahrländer

 

THS Turnier beim VdH Knittlingen am 24.09.17

THS Turnier beim VdH Knittlingen am 24.09.2017

 

Am Sonntag 24.9.17 fand das THS Turnier beim VdH Knittlingen statt.

Meldebeginn war 8.00 Uhr  das hiess  Abfahrt um 6.30 Uhr für Elke Machmeier mit Chico und Manuela Stix-Hilbert mit Maja.

Starten konnte dann leider nur Elke mit ihrem Chico im Vierkampf 2, da Manuela verletzungsbedingt aussetzen musste und nur als Fahrer, Zuschauer und lautstarker Anfeurer fungierte.

In der Unterordnung war es Chico für die Platzübung doch noch etwas zu nass und auch die Sitzübung wurde nur sehr widerwillig ausgeführt. Schlussendlich hat es aber dann noch zu 42 von 60 Unterordnungspunkten gereicht.

In den Laufdisziplinen waren dann beide fehlerfrei und auch ganz flott unterwegs sodass am Ende 233 Punkte erreicht wurden was mit dem ersten Platz in der Altersklasse belohnt wurde.

Herzlichen Glückwunsch

Manuela Stix-Hilbert

THS Turnier in Speyer am 24. September 2017

Brezelcup beim HSV Speyer

Bei nasskaltem Nebelwetter machte sich immerhin eine Starterin vom VdH Sandhausen am Sonntagmorgen den 24.09.17 ab in die Pfalz zum 2. Brezelcup des HSV Speyer.

Bei erschwerten Bedingungen, 1000m hoch, Wendestange, 1000m zurück, dabei permanent Gegenverkehr wurde der GL 2000m für Sarah Kettenmann und Limit eine ganz schöne Herausforderung.

Trotzdem konnten sich die beiden mit einer Laufzeit von 7:49 den ersten Platz erkämpfen und hatten einen schönen Tag incl. Hundefriseurbesuch beim HSV Speyer.

 

SARAH KETTENMANN

swhv Team Test Meisterschaften in Heilbronn am 17.09.17

Team-Test Swhv 2017 beim AHV Heilbronn-Horkeim

Am Sonntag den 17.09.2017 fuhren zwei Mitglieder vom VdH Sandhausen nach Heilbronn zur Team Test Verbandsmeisterschaft. Um 9Uhr ging es mit dem ersten Prüfungsteil (Platzteil) los.
Kurz vor der Mittagspause ging Miriam mit Ihrer Sky an den Start. Am Ende der Prüfung erhielt das Team 37 von 50Punkten. Direkt danach ging es für Julia und Cash weiter, die mit einer 39er Unterordnung vom Platz kamen. Nach einer Mittagspause ging es dann zu dem zweiten Prüfungsteil, dem Außenteil, bei dem man 100 Punkte erreichen kann, los. Beim Aussenteil muss sich der Hund von einer Menschengruppe, einem spielenden Hund, spielenden Kindern, Joggern, Fahhradfahrer und parkenden Autos unbeeindruckt zeigen.
Zuerst war wieder Miriam& Sky an der Reihe und konnten die Prüfung mit vorzüglichen 94 Punkten beenden. Direkt im Anschluss war Julia &Cash an der Reihe und erhielten auch sehr zufriedene 95 Punkte.
Leider reichte es bei der Siegerehrung nur auf den 41. und 37. Platz von 51 Startern.
Julia Gospic

THS Turnier beim DjK Schwetzingen am 17.09.2017

Vierkampfturnier beim DJK Schwetzingen

Am 17.09 starteten wir beim ersten Vierkampfturnier des DJK Schwetzingen. Bei rauen Temperaturen hatten wir morgens um 8.00Uhr gemeldet und uns dann bei einer gemeinsamen Gassirunde auf die Unterordnung vorbereitet. Trotz meiner enormen Aufregung hat Russel diese toll gemacht und ich hab das erleichterte Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Als Nächstes war dann Kathleen Heine mit ihrer Bina dran. Nach einem super schönen Lauf wollte Bina leider nicht ganz stehen bleiben. Dies tat der guten Unterordnung aber nichts ab und auch dieses Team konnte voll und ganz zufrieden sein. Elke Machmeier mit Chico und Manuela Stix-Hilbert mit Maja machten die ungewohnten Randgeräusche der Alla Hopp Anlage etwas zu schaffen, doch beide beendeten ihre Unterordnung souverän und die Hunde sind um einige Erfahrungen reicher. Zum Abschluss der Unterordnung konnten alle die schöne Leistung von Nicole Carl und ihrer Jane bewundern. Ganz besonders groß war die Freude über die Sitzübung, da die Hundedamen im Alter gerne etwas minimalistisch werden. Diese hervorragende Leistung hatte zu Recht den Preis der besten Unterordnung des Tages verdient. In den Laufdisziplinen konnten alle fünf Teams fehlerfrei gute Zeiten erzielen und der Tag wurde dadurch perfekt abgerundet. Es hat uns alle unglaublich gefreut, dass jeder unserer Hunde auch diejenigen Aufgaben mit Freude ausgeführt hatte, welche bei den letzten Turnieren nicht mehr klappten. Dies lag nicht zuletzt an der familiären Atmosphäre durch die Richterin Irmgard Korff, welche herzlich und fair bewertete, und dem DJK Schwetzingen. Alle Verantwortlichen hatten super gute Laune und motivierten die Teilnehmer. An dieser Stelle, danke an Claus Günther und das ganze Team für die tolle Organisation. Bei der Siegerehrung war die Überraschung groß. In der Altersklasse weiblich ab 19 gingen die ersten drei Plätzte im VK 1-3 an Sandhausen. Zudem belegten Elke und Manuela den ersten und dritten Platz in ihrer Altersklasse. Genaue Ergebnisse sind unter Ergebnisse nachzulesen. Nachdem unsere Hunde nur noch schlafen wollten rundeten wir diesen gelungenen Tag mit einem gemeinsamen Essen beim Chinesen ab.

Lena Müller

dhv Deutsche Meisterschaftenim THS in Spaichingen vom 1.-3. September 2017

dhv – Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport in Spaichingen

Auch in diesem Jahr konnten sich viele Sportler des VdH Sandhausen mit ihren Hunden bei der Deutschen Meisterschaft in Spaichingen beweisen. Voller Vorfreude und Aufregung reisten wir am Freitag den 01.09.17 nach Spaichingen. Nachdem alle ihre Unterlagen geholt hatten, ging es zum gemeinsamen Abendessen beim Italiener. Gestärkt und ausgeruht startete die Meisterschaft mit dem 5000m Geländelauf. Dennis Schwarz und Lena Müller starteten voller Hoffnung und Ehrgeiz mit der Aussicht auf einen guten Lauf. Die anspruchsvolle Strecke konnte unter besten Wetterbedingungen gemeistert werden. Dennis Schwarz konnte seinen Titel des Deutschen Meisters auf 5000m mit Tagesbestzeit und einer Minute Vorsprung verteidigen und Lena Müller konnte sich den 5. Platz erkämpfen.

Anschließend starteten unsere Sportler bei dem stark besetzten Geländelauf 2000m. Auch hier war eine anspruchsvolle Strecke zu bestreiten, welche von Anfang an mit einhundert Prozent angegangen werden musste. Peter Vigano belegte einen verdienten ersten Platz und Kathleen Heine einen ebenso verdienten zweiten Platz in der stärksten Altersklasse. Zudem starteten Elias Becker, Lena Müller und Berit Schilling auf der 2000m Strecke. Hier ein paar kurze Eindrücke zu den spannenden Läufen.

Dennis Schwarz
Ich startete mit Lady auf den 5km im Geländelauf. Auf Grund einer langen Verletzungspause meines Hundes, konnten wir uns nur sehr gemäß auf den Wettkampf vorbereiten. Das Ziel war, bestmöglich die Strecke zu absolvieren, für die im Oktober folgende VDH Deutsche-Meisterschaft sowie die sportliche Zukunft dieses Teams. Anfang des Jahres war noch unsicher ob Lady je wieder aktiven Sport betreiben kann, aber es gibt noch Wunder.

Kathleen Heine
In diesem Jahr freute ich mich ganz besonders auf den Start bei der Deutschen Meisterschaft, da es mein erster Start auf einer DM mit meiner Bina war. Wir qualifizierten uns für den Geländelauf 2000m und gingen als drittschnellstes Team in unserer AK an den Start. Die Aufregung hielt sich bis kurz vor dem Start in Grenzen, da ich mich bei dieser Disziplin bis jetzt immer auf mein Mädchen verlassen konnte und wir souverän und mit viel Spaß die Strecke absolvierten. Ich war auch dieses Mal einfach wieder nur überwältigt, wie toll Bina mit meiner Aufregung und den neuen Eindrücken umgegangen ist. Selbst der ziemlich laute (durch das anfeuern) und vollstehende Zielbereich machte ihr nichts aus – ganz im Gegenteil, dies holte aus uns noch einmal alles raus. Am Ende verbesserten wir sogar noch die Quali-Platzierung und erreichten den 2. Platz in der Altersklasse 19 weiblich - somit dürfen Bina und ich uns Vize-Deutscher-Meister (AK 19 w) im Geländelauf 2000 m auf der THS dhv DM bezeichnen.

Berit Schilling

Nach einer durchwachsenen Turniersaison, jedoch bestärkt durch eine starke Verbandsmeisterschaft im Geländelauf 2000m, wagte ich mich mit meiner Hündin Samita erstmals an das Abenteuer Deutsche Meisterschaft. Im Turnierhundesport kommt es auf die gemeinsame Leistung von Mensch und Hund an. Da Samita als Zughund noch nicht gefestigt ist, war mir bereits im Vorfeld bewusst, dass wir dieses Mal vermutlich noch nicht vorne mitlaufen werden. Und so war es leider auch, Samita zog nicht einmal die Hälfte der anspruchsvollen Strecke. Die eigene Laufleistung reichte bei diesem hohen Niveau natürlich nicht aus, um mit den starken Mensch-Hund-Teams mitzuhalten. Dennoch war es eine schöne Erfahrung! Die Veranstaltung war super organisiert und die Laufstrecken echt klasse. Das Wochenende war wieder sehr spannend und wir hatten gemeinsam viel Spaß.

 

Nach einer Pause unterstützten wir unsere Vierkämpfer bei der wichtigen Unterordnung. Wie immer zeigten alle Starter eine tolle Leistung. Zum Abschluss liefen die CSC Mannschaften, um sich für den nächsten Tag zu qualifizieren. Mit einem riesen Hunger ging es abends noch einmal zum gemeinsamen Essen. Um den Abend ausklingen zu lassen, wurde im Vereinsheim der Hundefreunde Spaichingen auf den erfolgreichen ersten Tag angestoßen.

Früh morgens ging es am Sonntag weiter mit den Laufdisziplinen im VK3. Hier konnten unsere Vierkämpfer mit schnellen Beinen und guter Führung ihrer Hunde alles geben. Unter lautstarkem Anfeuern der Zuschauer konnte sich Peter Vigano den zweiten, Nicole Carl den siebten und Elias Becker den elften Platz sichern.

 

Nicole Carl

Am Samstagnachmittag wurde es für meine Jane und mich ernst. Die erste Disziplin im Vierkampf stand an: Gehorsam. Mein Vorhaben ruhig und entspannt zu bleiben funktioniert nur bis zum Betreten des Unterordnungsrings. Im Ring fing mein Herz an zu pochen und ich war nervöser denn je. Die Übungen absolvierte meine Jane bis auf eine Übung trotzdem souverän. Die Sitzübung war unsere „Wackelübung“ und leider blieb Jane stehen statt sich zu setzen. So blieben uns am Ende 52 von 60 Punkten.
Sonntagmorgens standen die Laufdisziplinen auf dem Programm. Der Hürdenlauf, sowie die beiden Slalomläufe absolvierten wir fehlerfrei und mit Saisonbestzeiten. Besser hätte es nicht laufen können. Im Hindernislauf fiel im ersten Lauf eine Stange, die mit einem Fehlerpunkt gewertet wurde. Im zweiten Lauf gaben wir nochmal alles und kamen fehlerfrei ins Ziel. Das Ergebnis mit 271 Gesamtpunkten und Platz 7 war überwältigend für mich. Ich bin so stolz auf meine Jane.
Liebe Vereinskameraden, diese Leistung habe ich nur mit eurer Hilfe geschafft: Vielen lieben Dank für euer Anfeuern und das schöne Wochenende.

Zum sportlichen Tagesabschluss trugen die CSC Mannschaften einen spannenden Wettkampf aus. Nach einem ausgiebigen Mittagessen warteten wir gemütlich in der Sonne auf die Siegerehrung. Alle Jahre wieder hat es natürlich pünktlich zur Siegerehrung angefangen zu regnen. Dies hat jedoch dem gelungene Wochenende auch nichts mehr entgegenzusetzen gehabt.

 

Wir danken den Hundefreunden Spaichingen für die tolle Organisation und natürlich allen Mitwirkenden des Deutschen Hundesportverbandes für diese gelungene Meisterschaft.

Lena Müller

THS Turnier beim HSV Oftersheim am 13. August 2017

Sommerturnier des HSV Oftersheim am 13.08.2017

Jedes Jahr zieht es wieder einige Starter des VdH Sandhausen zum Sommerturnier des HSV Oftersheim. Dieses Mal nahmen acht Mensch-Hund-Teams am Geländelauf teil sowie zwei Teams am Vierkampf II.

Morgens um acht Uhr starteten die 5000m-Läufer bei Starkregen auf der anspruchsvollen Waldstrecke. Der nasse Sand und zwei Steigungen verlangten Lena Müller mit Niobé (20:24 Min.) sowie Felix Breitinger mit Finn (24:11 Min.) alles ab. Dennoch kamen beide Starter nach einer regelrechten Schlammschlacht mit zufriedenstellenden Zeiten ins Ziel.
Bei den 2000m ließ der Regen endlich nach. Die Strecke war dennoch rutschig und dadurch ebenfalls mühsam zu laufen. Kathleen Heine beendete mit ihrer Bina die Strecke als schnellste Läuferin ihrer Altersklasse (AK 19 w) in 6:12 Minuten. Lena Müller erlief sich mit Russel in 6:48 Minuten den zweiten Platz, dicht gefolgt von Berit Schilling mit Samita in 6:52 Minuten. Auf dem fünften Platz landete Nicole Carl mit Jane in 7:27 Minuten. Solveig Fahrländer erreichte das Ziel in 7:53 Minuten und erlief sich somit sogar ihre persönliche Bestzeit. Bei den Männern (AK 19 m) teilte sich Dennis Schwarz mit Lady in 5:12 Minuten den ersten Platz mit einem seiner stärksten Konkurrenten und konnte somit mehr als zufrieden mit der Leistung sein.

Nach der Siegerehrung für den Geländelauf startete der Vierkampf. Bei der Unterordnung lief es bei den beiden Starterinnen heute leider nicht so gut. Die Gesamtvorführung von Kathleen Heine und Bina war sehr ordentlich, doch eine misslungene Steh-Übung kostete das Team viele Punkte. Auch Elke Machmeier und Chico kämpften mit denselben Schwierigkeiten.
In den anschließenden Laufdisziplinen hatte Kathleen Heine schnelle Beine und konnte vor allem im Hürdenlauf mit der schnellsten Zeiten in ihrer Altersklasse glänzen. Insgesamt reichte die Leistung für den fünften Platz in der Altersklasse 19 weiblich. Elke Machmeier lief die Laufdisziplinen allesamt souverän und fehlerfrei wofür sie mit dem ersten Platz (AK 50 w) belohnt wurde.

Auch nächstes Jahr werden mit Sicherheit wieder einige Mensch-Hund-Teams den Weg nach Oftersheim auf sich nehmen, um das kleine, aber wirklich schöne Turnier zu besuchen.

Berit Schilling

Agility Turnier beim VdH Walldorf am 6. August 2017

Agilityturnier Walldorf am 06.08.17

Am Sonntag den 06.08.17 machten Lena Müller, Katharina Glasl und ich uns mit den Hunden Ella, Russel, Finn, Fido und Mocca auf nach Walldorf zum Agility Turnier. Dort trafen wir uns mit Melanie Biondo und Melanie Clerc von zwei weiteren befreundeten Hundesportvereinen. Der VdH Walldorf ist immer ein netter Gastgeber. Wir wurden von freundlichen bekannten Gesichtern begrüßt, gaben LU’s und Impfpässe ab und bauten in Windeseile den neuen Pavillon vom VdH Sandhausen auf. Ein kleines aber „erfolgreiches“ Gassigehen später fand wie geplant um 8.45 Uhr die Parcoursbegehung für die A1 Starter statt. Ein anspruchsvoller aber toller Parcours (Standartzeit 55sec, Länge 165m) von der Richterin Gabriella Witte erwartete uns im A-Lauf. Als erstes unserer Truppe war Katharina mit Finn als Medium Starter an der Reihe. Es zeigte sich, dass die zwei im Training viel gelernt und zu einem tollen Team zusammen gewachsen waren. Leider war Finn von den Parcourshelfern etwas irritiert und erzielte durch die Benutzung eines Gerätes von der falschen Seite nur ein DIS. Für das erste offizielle Turnier der zwei war der Lauf wirklich gut und ließ auch der Richterin ein anerkennendes Lächeln über die Lippen gehen. Das war nicht das erste Debut des Tages. Auch die 11jährige Ella durfte an diesem Tag ihr erstes und letztes Agi Turnier laufen. Die Omi meisterte für ihr Alter die Hindernisse sehr gut, aber leider musste sie auch den Parcours mit einem DIS verlassen. Als nächstes waren Mocca und ich am Start. Da es zwar sehr schön warm aber nicht zu unerträglich heiß war, schaffte Mocca in einer Zeit von 44,39sec einen fehlerfreien Lauf zu bewältigen und erzielte somit von den 22 Startern in der A1 large den 2.Platz. Als letztes aus der Sandhausen Gruppe war Russel am Start. Dass er eigentlich ein Hund ist, der mehr THS Turniere als Agilityturniere läuft merkte man ihm nur schwer an. Er hatte sehr viel Freude an den Geräten, aber erzielte durch den Schwierigkeitsgrad des Parcours und den vielen Verleitungen leider auch nur ein DIS. Pünktlich zu den large Läufen gesellte sich Katharina Iberlein mit Henriette aus unserer Agigruppe zu uns und genoss der Vormittag mit uns in der Sonne. Das Turnier war ein geteiltes Turnier, d.h. die A1 und A2 Starter sollten um 12 Uhr fertig sein mit den Läufen, sodass sie nach anschließender Siegerehrung gleich nach Hause gehen konnten und so aufgrund der nicht zu weitläufigen Platzverhältnisse wieder genug freie Fläche für die A3 Starter sein sollte. Der Plan ging perfekt aus und es war fast schade, dass der Turniertag so kurz war, denn „La Familia“ mitsamt Melanie Biondo und ihrer erst wenigen Wochen alten Tochter und unseren total relaxten Hunden direkt ab Parcoursrand war es ein richtig entspannter Mädelsvormittag. Das Siel A1/A2 ging genauso reibungslos über die Bühne. Insgesamt waren es 38 Starter im Spiel Large. Auch hier konnten wir für uns Erfolge verbuchen. Platz 1-7 belegten wie vorhersehbar A2 Starter, aber mit einem erneut fehlerfreien Lauf und einer Zeit von 41,34 sec bei einer Standartzeit von 49sec landeten Mocca und ich als erster A1 Starter auf Platz 8. Mit einer Zeit von 54,98sec und einem Parcoursfehler landeten Russel und Lena auf Platz 18. Alles in allem war es ein wunderbarer Turniertag und die Starter vom VdH Sandhausen sowie die Freunde gingen glücklich und stolz vom Platz.

Johanna Kurtz

Ferienprogramm am 5. August 2017

Ferienprogramm beim VdH Sandhausen

 

Der VdH Sandhausen beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder am Ferienprogramm der Gemeinde Sandhausen.

 

Für den 5 August hatten sich 66 Kinder und Jugendliche angemeldet um eine kleine Fahrradtour vom Waldfestplatz zum Hundeplatz zu unternehmen und dann ein paar Stunden mit den Vierbeinern auf dem Vereinsgelände zu verbringen.

 

Schlussendlich konnten dann 48 Teilnehmer gezählt werden, die von Elke Machmeier, Helmut Haarmann und Helmut Stolzenberger abgeholt wurden.

 

Voller Erwartung kamen alle auf das Vereinsgelände, einige schon zum wiederholten Mal, um mit unseren Vierbeinern   zu schmusen, sie an der Leine zu führen, mit ihnen über Hindernisse zu laufen, sich mit ihnen auf dem Physio Ball zu messen, wer die besser Balance hat, sie zu kämmen und bürsten und schauen wie man die Zähne pflegt und sich  mit ihnen auf dem Rasen zu setzen und auszuruhen, was bei den hohen Temperaturen immer wieder nötig war damit Kind und Hund nicht überhitzten.

 

Natürlich gab es auch wieder etwas zu essen und trinken und das Eis am Schluss durfte auch nicht fehlen.

 

Viel zu schnell war für die meisten der Nachmittag vorbei und alle mussten wieder ihre Fahrräder satteln und zurück zum Waldfestplatz radeln. Begleitet von Elke mit Chico im Korb und Berit mit Sami an der Leine, sowie Nicole ,Claudia, Helmut und Helmut radelten  alle wieder sicher zurück zum Ausgangspunkt.

 

Allen hat es wieder riesigen Spass gemacht und sie freuen sich schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heisst - Ab mit dem Fahrrad zum Hundeplatz -

 

Danke an unsere Vierbeiner ( Ginny, Mocca, Fido, Neele, Limit, Hennes, Snoopy, Ella, Dana, Annie, Fenjo, Finn, Ella, Russel, Sami, Henriette, Rufus, Bond. Shadow, Sera, Chico, Spike, Maja, Chuck, Vinnie, Emma, Cora, Mila, Orion Hilo, Honey, Gandalf und Julie) für ihre Geduld und danke an die Zweibeiner, die mitgeholfen haben einen schönen Nachmittag für die Kinder zu veranstalten.

Manuela Stix-Hilbert

Helferfrühstück am 16. Juli 2017

Helferfest

 

Am Sonntag 16. Juli war es wieder soweit um Danke zu sagen an alle, die dazu beitragen, dass unsere Turniere, unsere Feste und Veranstaltungen so reibungslos ablaufen können und die dafür sorgen, dass unsere Anlage so toll gepflegt ist und allen optimale Trainingsbedingungen bietet.

 

Alle fleißigen Helfer und Helferinnen waren eingeladen zum Helferfrühstück.

 

Um die 50 Personen sind der Einladung gefolgt und konnten sich am leckeren Buffet gütlich tun.

 

Es war für jeden Geschmack etwas dabei -ob süß oder deftig  warm oder kalt.

 

Sekt und Saft haben natürlich auch nicht gefehlt.

 

Alle genossen die Stunden in gemütlicher Runde und konnten sich in Ruhe mit allen unterhalten und austauschen.

 

Nochmals Danke an alle Helfer und Helferinnen. Wir hoffen ihr seid auch weiterhin zur Stelle, wenn wir euch um Mithilfe bitten.

 

VdH Sandhausen

 

 

 

THS Turnier beim Hundesportverein Arnoldweiler am Tagebau Hambach am 8. und 9. Juli 2017

Ausflug zum THS Turnier nach Arnoldsweiler (NRW)

Vom 7. – 9. Juli haben wir einen Ausflug zu unseren Freunden nach Arnoldsweiler gemacht. Es ist Tradition an ihrem Turnier über zwei Tage teilzunehmen und eine schöne Gelegenheit für uns als Verein, ein ganzes Wochenende miteinander zu verbringen. Nach einer langen Fahrt wurden wir am Freitag, trotz der Hundeschar, sehr freundlich in dem schönen Hotel „Zum roten Einhorn“ begrüßt. Nach einem leckeren Abendessen im Hotel ging es früh ins Bett, um am nächsten Tag ausgeschlafen in das Turnier zu starten. Die Geländeläufe am Samstagmorgen, erfreuten sich einer deutlich geringeren Teilnehmeranzahl, als wir das gewohnt sind. Matthias mit Ayka wurde von allen Mitgereisten aber angefeuert wie zu Hause. Voller Motivation ging es dann weiter auf den nahegelegenen Hundeplatz, um unsere Youngstars im VK 1 zu unterstützen. Leider waren nicht alle so konzentriert wie Sarah mit Limit, und wir konnten einiges zur allgemeinen Belustigung beisteuern. Der eine oder andere Fauxpas machte die Stimmung jedoch noch ausgelassener, und es musste niemandem etwas peinlich sein. Der abschließende Hindernislauf gelang dafür umso besser. Nach einem langen Turniertag freuten wir uns alle auf das leckere Essen, um anschließend ins Bett zu fallen. Am Sonntag startete der Tag ebenfalls mit den Geländeläufen, welche zur Hälfte mit unserem Verein besetzt waren. Wir hatten einen riesen Spaß auf der schönen 2000m Strecke. Matthias wagte sich mit Ayka an die 5000m und musste ganz schön kämpfen. Ayka wollte halt lieber etwas Sightseeing machen. Im Anschluss fuhren wir wieder auf den Hundeplatz zum VK2 und VK3. An diesem Tag konnten alle Mitgereisten ihr Können beweisen und belegten sehr gute Plätze. Julia mit ihrer goldigen Liv feierte zur Freude aller Beteiligten ihr Dreikampdebüt. Das Team zeigte mit viel Charme, dass es kein Grund zur Enttäuschung gibt, auch wenn es nicht so klappt wie geplant. Als Tageshighlight traten zwei unserer Mannschaften im CSC an. Elias, Julia und Miriam konnten sich mit einer schnellen Zeit und fast fehlerfrei den Sieg ergattern. Die abschließende Siegerehrung umfasste beide Tage und wurde etwas kleiner gehalten, als wir es kannten. Es war ein schönes, sportliches und vor allem lustiges Wochenende, an dem wir als Verein viel Spaß hatten.  

VdH Sandhausen (Lena Müller)

swhv Meisterschaften im THS in Eggenstein-Leopoldshafen vom 30.Juni bis 2. Juli 2017

Erfolgreiche Teilnahme der Sandhäuser Hundefreunde an der
Südwestdeutschen Hundesport Verbandsmeisterschaft im Turnierhundesport

 

Am 30.08-02.07. 2017 fand die swhv- Verbandsmeisterschaft im Turnierhundesport in Leopoldshafen- Eggenstein in der Nähe von Karlsruhe statt. Dieses Jahr gingen für den VdH Sandhausen neun Hundeführer/innen im Geländelauf und drei im Vierkampf III an den Start.

Am Freitag stand zunächst die Meldung aller Teilnehmer an. Hierbei hatten die Hundesportler die Möglichkeit sich das Gelände genau anzusehen. Am Samstag hieß es früh aufstehen, da bereits um 7 Uhr die Gehorsamsübungen für den Vierkampf anstanden. Parallel dazu starteten die Geländeläufer, zunächst auf der 5000m- Strecke und im Anschluss auf 2000m- Strecke.

Mit den Laufdisziplinen des Vierkampfs (Hürden-, Slalom- und Hindernislauf) ging es am Sonntagvormittag weiter.

Kathleen Heine und Peter Vigano erreichten mit ihren super Leistungen auch einen Platz auf dem Podest:

Kathleen Heine erreichte mit ihrer Bina den 2. Platz im 2000m Geländelauf (6:32 Minuten). Peter Vigano holte sich mit seiner Holly den Verbandsmeistertitel im 2000m Geländelauf (6:09 Minuten) und den 2. Platz (275 Punkte) im Vierkampf III.

Die Teilnahme an der swhv- Meisterschaft stellt eines der Höhepunkte in der Saison dar. Dies ergibt sich auch aus den nachfolgenden Eindrücken einzelner Sandhäuser Hundefreunde:

Schon morgens hatte ich nach wenig Schlaf ziemlich weiche Knie. Niobé und ich starteten als Team bei unserer ersten swhv – Verbandsmeisterschaft, im Geländelauf 5000m. Nach einem geglückten Start flitzte Niobé über die Strecke und ich versuchte mitzuhalten, bis wir an den Bach kamen. Das Wasser war natürlich sehr verlockend, um sich abzukühlen. Dass es bei diesem Lauf um etwas ging interessierte Niobé daher recht wenig. Nachdem wir uns aber diskutierend an dem Bach entlang gekämpft hatten, nahmen wir wieder richtig Fahrt auf und kamen mit 19.49min ausgepowert ins Ziel. Ich bin unglaublich stolz auf unseren vierten Platz.

Nachdem ich mit Niobé die 5000m geschafft hatte, dachte ich die Nervosität vor den 2000m sei vorbei. Leider nur bis ich mit meinem Vierbeiner Russel in den Startbereich ging. Er überwältigte mich aber geradezu durch seine Vorfreude auf den Lauf, sodass ich viel lachen konnte. Mit unglaublich viel Ehrgeiz und Spaß zog er mich regelrecht hinter sich her. Ich bin so stolz auf unsere Leistung. Nie hätte ich gedacht, dass wir als Team mit 7.14min den sechsten Platz erreichen und das bei einem Starterfeld von 37 Startern. Auch für uns als Team war es die erste swhv – Verbandsmeisterschaft.

Lena Müller

 

Schon die ganze Woche über stieg die Aufregung, bis wir am Samstagmorgen endlich zur Verbandsmeisterschaft fuhren. Es ist schön zu sehen, mit welchem Ehrgeiz und dennoch welcher Fairness die Sportler miteinander umgehen, sich gegenseitig anfeuern und unterstützen. Bis zu meinem eigenen Start hatte ich noch viel Zeit, sodass ich mir vorab die Läufe der anderen Sportler angucken konnte. Sowohl die Unterordnungen – der erste Teil des Vierkampfes – sowie die 5000m-Geländeläufe blieben bis zum Schluss spannend. Es macht unheimlich viel Spaß die Bindung der Mensch-Hund-Teams zu erleben (in der viel Arbeit und Vertrauen steckt), die vielen bekannten Gesichter der verschiedenen Vereine zu sehen und gemeinsam mit seinen Vereinskameraden den Tag zu verbringen.

Berit Schilling

 

Mithilfe der Starterlisten wusste ich ungefähr wann ich mit meinen Scott am Start sein sollte. So konnte ich mich rechtzeitig aufwärmen. Mein Start war direkt nach meiner Vereinskameradin Nicole Carl. Bei den kühlen Temperaturen war mein vierbeiniger Bub gut drauf und am Start kaum zu bändigen. Er wollte schon mit Nicole mitrennen. Nach einer weiteren Minute wurde unser Start freigegeben. Mein Scott und ich rannten los und gaben unsere bestes. Obwohl wir kurz vor dem Ziel überholt wurden, ließen wir uns nicht demotivieren und gaben nochmal alles. Mit einem krönenden Endspurt kamen wir nach 8:23 min ins Ziel und erreichte den 34 von 37 Plätzen.

Larissa Fahrländer

 

Mein Hund Limit und ich sind auf 2000 m im Geländelauf gestartet. Bei angenehmen Temperaturen konnten wir unsere persönliche Bestzeit mit 7:32 min erlaufen. Alles war super organisiert und die Geländelaufstrecke war schön zu laufen. Im Ziel wurde jeder Starter kräftig umjubelt und auf die letzten Meter angefeuert, dabei spielte die Vereinszugehörigkeit keine Rolle. Das nenne Sportsgeist !!

Sarah Kettenmann

 

Mit dem Samstag ging ein anstrengender und schöner Tag zu Ende. Im Gehorsam war das Sitz leider wieder zu hoch: meine Hündin Jane blieb lieber stehen. Dies führte zu 5 Punkten Abzug. Am blieben uns immerhin noch 53 von 60 Punkten.

Im 2000m Geländelauf hat meine Power- Hunde- Omi auf die ersten 500 Meter alles gegeben, danach ließ ihre Kraft nach und es war meine Kondition gefragt. Im Ziel kamen wir nach 7:38 Minuten an und erreichten Platz 18.

Sonntags morgen waren meine Jane und ich wieder am Start. Ermüdungserscheinungen aufgrund des Geländelaufs waren bei Jane vergeblich zu suchen. Im Hürdenlauf war sie kaum zu bremsen. Die Disziplin endete für uns mit 2 Fehlern. Die anderen Disziplinen im Slalom- und Hindernislauf waren top. Wir rannten unsere Saisonbestzeiten. Besser geht’s nicht. Zum Schluss reichte es sogar für Platz 9 von 30.

Nicole Carl

 

Mein Shadow und ich haben die 5km Geländelaufstrecke in 23:30 Minuten gemeistert. Die ersten 500m wollte Shadow nicht so richtig in Gang kommen. Dann überholte mich Lena Müller und mein Bub hat angefangen zu ackern. Ich bin super stolz auf meinen Shadow.

Im Gehorsamsteil des Vierkampfs hatten wird 52 von 60 Punkten. Mit dieser Leistung bin ich mehr als zufrieden. Die Laufdisziplinen konnten wir fehlerfrei absolvieren und dabei waren wir so schnell wie noch nie. Am Ende blieb uns Platz 14 von 30.

Solveig Fahrländer

 

Ein weiterer Starter für den VdH Sandhausen war Elias Becker. Er startete mit seiner Leilani dieses Jahr zum ersten Mal in der hart umkämpften Altersklasse 19 männlich. Die beiden konnten mit super Leistungen sich Plätze im vorderen Bereich sichern. Im Geländelauf erreichten die beiden Platz 5 in 5:43 Minuten und im Vierkampf III den 4. Platz.

 

Nun ist abzuwarten, welche Hundefreunde auch einen Startplatz auf der dhv- Deutschen Meisterschaft im September bekommen. Die Qualifikationskriterien konnten alle erfüllen.

 

 

Jugend Combi Meisterschaft des swhv in Hockenheim am 25. Juni 2017

Am 25.06.2017 durfte die Kreisgruppe 04 sich wieder auf dem Jugend-Combi -Meisterschaft in Hockenheim präsentieren. Bei dieser Meisterschaft werden Teams bestehend aus einem Geländeläufer 2000m, einem Teilnehmer im Teamtest und einem Dreikämpfer aus verschiedenen Vereinen innerhalb der Kreisgruppe 04 zusammengestellt, wobei die Jugendlichen durch den Kreisgrupen-Jugendleiter aufgrund ihrer Leistungen auf der Kreismeisterschaft ausgewählt werden .Dieses Jahr stellte die KG 04 fünf Mannschaften in der Altersklasse 15 .Insgesamt lieferten sich 17 Mannschaften aus neun Kreisgruppen einen tollen Wettkampf. Leider war dieses Jahr in der Altersklasse 11 nur eine Mannschaft am Start, während sich in der Altersklasse 15 sechzehn Mannschaften einem wieder schön anzuschauenden Wettkampf stellten. Wie jedes Jahr wurde dieser Wettkampf von den Jugendlichen auf hohem Niveau ausgetragen. Nach dem Melden um 7.30 Uhr ging es auf die 2 km Geländestrecke. Nach dem alle Geländeläufer wohlbehalten im Ziel zurückgekehrt waren und die parallel stattfindenden Teamtests absolviert waren, durften nach einer kurzen Mittagspause unsere Athleten zum Dreikampf (bestehend aus Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf) antreten. Nach einer sehr würdevollen Siegerehrung mit Aufmarsch der teilnehmenden Jugendlichen ging man gegen 16 Uhr müde und glücklich nach Hause.

Hier die Platzierungen:
Altersklasse 15 :
Nina Fritsch mit Luna im GL / Lara Keller mit Bomber im Teamtest / Lukas Wagner mit Anubis im Dreikampf : 2.Platz (451 Punkte)
Lukas Wagner mit Anubis im GL / Franziska Schmitteckert mit Paul im Teamtest / Lea Schlegel mit Amy im Dreikampf : 6. Platz (435 Punkte)

Nathalie Holl mit Apollo im GL / Taline Novak mit Apollo im Teamtest / Fabienne Melissa Hofman mit Pedro im Dreikampf: 7. Platz (434 Punkte)
Mike Hartel mit Pai im GL / Celine Leipert mit Ondra im Teamtest / Fabienne Günther mit Bailey im Dreikampf : 8.Platz (433 Punkte )

Leon-Luca Fritz mit Seven im GL / Mailie Hildenbrand mit Kessy im Teamtest / Celine Leipert mit Lana im Dreikampf: 9. Platz (432 Punkte)
Die Jugend der KG 04 war einfach wieder nur klasse! Alle angetretenen Teams landeten unter den ersten 10 Platzierungen! Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern! Besonders an Franziska Schmitteckert zum besten Teamtest  (148 von 150 Punkte) und Nina Fritsch zum schnellsten Geländelauf des Wettbewerbs….

Elias Becker

 

THS Turnier beim HSV Leiningerland-Kindenheim am 18. Juni 2017

Erfolgreiches Wochenende in der Pfalz beim THS Turnier in Kindenheim

 

Am 18.Juni veranstaltete der HSV Kindenheim seinen Hundesportwettkampf. Die Hundesportler konnten sich hier in den Disziplinen Vierkampf, Dreikampf und Shorty messen. Zwei Sandhäuser Hundesportlerinnen machten sich auf den Weg in die Pfalz, um ihr Können in der Disziplin Vierkampf, bestehend aus Gehorsam, Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf unter Beweis zu stellen. Elke Machmeier mit Chico startete in der zweithöchsten Leistungsklasse VK2. Manuela Stix-Hilbert mit Maja trat sogar in der höchsten Leistungsklasse VK3 an. Bereits um 8:30 Uhr startete der Wettkampf mit der Teildisziplin Gehorsam. Die Nervosität von Elke übertrug sich leider auf ihren Dackelmischling und so konnte das Duo nicht an die sehr guten Ergebnisse der Vorturniere anknüpfen. Es wurde ein respektables Ergebnis von 38 von 60 Punkten erreicht. Scheinbar unbeachtet vom Wettkampfdruck erreichten Manuela und Maja ein sehr gutes Ergebnis von 53 Punkten. Bei den heißen Temperaturen kamen auch unsere Hundesportduos auf Hochtouren. Die Laufdisziplinen Hürdenlauf und Slalom wurden jeweils schnell und fehlerfrei gemeistert. Der kleine Chico zeigte dabei den größeren Hunden mit seiner Laufzeit die Bedeutung von „klein aber Oho“. Bei der letzten Teildisziplin Hindernislauf verschätzte sich Chico beim Absprung zum Hoch-Weit-Sprung und so fiel in einem der beiden Läufe eine Hindernis-Stange. Maja hatte bei selbiger Aufgabe wohl Einwände gegen eine Hindernis-Tonne und ließ diese kurzerhand aus. Zu guter Letzt stand für Elke mit Chico eine gute Leistung von 232 Gesamtpunkten zu buche. Sie wurden mit dem 2.Platz in dieser Gruppe belohnt. Manuela mit Maja erreichten 245 Punkte und den 2. Platz.

Elke Machmeier

Sommerturnier beim VdH Sandhausen am 10. und 11. Juni 2017

Natürlich lassen es sich die Sportler des VdH Sandhausen auch beim eigenen Sommerturnier nicht nehmen zu zeigen was sie können. So machten sich um 8:00 Uhr am Samstagmorgen sieben Mensch-Hund-Teams auf in den Wald. Dicht besetzt wie immer, die AK 19w. Auf 5000 m erreichte Solveig Fahrländer mit Ihrem Shadow den 3. Platz. Auf 2000m liefen sich unsere Läuferinnen auf den Fersen, voran Berit Schilling mit Samy, Platz 3 (7:23 min). Dicht gefolgt von Nicole Carl mit Jane, Platz 6 (7:28 min), Sarah Kettenmann mit Limit, Platz 8 (7:40 min), Lara Müller mir Niobé, Platz 10 (8:00 min) und Larissa Fahrländer mit Scott Platz 13 (8:22 min). Die Herren vertrat Peter Vigano, der mit seiner Holly den ersten Platz in der AK 50m 2000m in 6:03 min holte.

Bei kletternden Temperaturen ging es zügig mit dem Start den CSC weiter. Hier hatte der VdH Sandhausen zwei Teams am Start. Platz 6 sicherten sich Kathleen Heine mit Bina, Steffen Schmitt mit Glory Hope und Lorenz Frech mit Kelly mit 8 Fehlern in einer Gesamtzeit von 74,35 sec. Auf Platz 7 folgten Sarah Kettenmann mit Limit, Nicole Carl mit Jane und Elke Machmeier mit Chico mit 6 Fehlern und einer Gesamtzeit von 81,06 sec. Im Anschluss fand noch der Hindernislauf statt, hier starten die Sportler des VdH Sandhausen nicht, schließlich müssen ja noch Kräfte für den Vierkampf am Sonntag in Reserve gehalten werden.

 

Dieser startete Sonntagsmorgens dann auch pünktlich um 8.00 Uhr. VK1, VK2 und VK3 unsere Sportler waren überall vertreten. Im ersten VK1 Start versuchten sich Sarah Kettenmann und Limit in der AK19w und landeten mit 250 Punkten auf Platz 3. Ebenfalls in der AK 19w VK2 starten Kathleen Heine und Bina und holten sich mit 269 Punkten den ersten Platz. VK2 AK 50w wurde ebenfalls ein erster Platz geholt, von Elke Machmeier und Chico mit 244 Punkten. Auch Steffen Schmitt und Glory Hope holten den Sieg in der AK 35m VK2 mit 270 Punkten. Im VK 3 AK 50m ging der erste Platz an Peter Vigano mit Holy mit 283 Punkten. Den im Anschluss folgende Shorty ließen unsere Sportler aus.

 

Sarah Kettenmann

 

THS Turnier beim VdH Oppau-Edigheim am 28.Mai 2017

Am Sonntag, dem 28.Mai 2017 war der VdH Sandhausen zu Gast beim THS Turnier des VdH Oppau-Edingen. Morgens um 8:00 startete das Turnier mit den Geländeläufen 1000 Metern und 2000 Metern. Dabei erreichte Lena Müller (w19) mit Russel beim GL 2000m, mit einer Zeit von 7,09 Minuten, den zweiten Platz. Lara Müller startete zum ersten Mal mit ihrer Hündin Niobé beim Geländelauf und erreichte in der Gruppe w19 GL 1000m, mit 3,46 Minuten, den dritten Platz. Aufgrund der ansteigenden Temperaturen startete parallel dazu der VK2 und VK3. Beim VK2 belegte Elke Machmeier (w50) mit ihrem Chico und 51/241 Punkten den ersten Platz. Manuela Stix-Hilbert (w50) und Maja holten sich beim Vk3 mit 43/226 Punkten den zweiten Platz. Danach ging es zügig weiter mit dem Hindernislauf und dem Shorty. Bei den mittlerweile hohen Temperaturen, bot der VdH Oppau-Edingen durch viele Wassereimer und Strandmuscheln Abkühlung für Mensch und Hund. Zuletzt startete das Team Lena Müller mit Russel und Lara Müller mit Fenjo beim Shorty und erreichte den 9. Platz.

Im Namen des VdH Sandhausen gratuliere ich alles Teilnehmern für die super Leistungen und bedanke mich für den tollen Turnier Tag.

Lara Müller

 

Vatertagsturnier beim CdH Philippssburg am 25. Mai 2017

Vatertagsturnier beim VdH Philippsburg am 25.05.2017

 

Auch in diesem Jahr machte sich der VdH Sandhausen wieder auf zum Vatertagsturnier beim Vdh Philippsburg. Um 9.00 Uhr gingen fünf Geländelauf-Mensch-Hund-Teams auf 5000m und 2000m an den Start, einige sogar doppelt. Lena Müller erreichte mit Niobé den zweiten Platz auf 5000m (20:52 min) und mit Russel ebenfalls den zweiten Platz auf 2000m (7:19 min). Ebenfalls einen Doppelstart lieferte Solveig Fahrländer, sie erreichte mit Shadow auf 5000m den dritten Platz (23:16 min) und auf 2000m den 15. Platz (10:23 min). Den nächsten Doppeltstart machte Sarah Kettenmann, sie lief 2x 2000m und erreichte mit Jack Platz 4 (7:46 min) und mit Limit Platz 9 (8:31 min). Auf den 2000m starteten außerdem noch Larissa Fahrländer mit Sott, Platz 12 (9:08 min) und Miriam Mehr mit Cash, Platz 14 (10:17 min).

Gestärkt ging es nach dem Mittagessen noch mit Shorty und Hindernislauf weiter. Für den Shorty konnte der VdH Sandhausen eine Mannschaft stellen, an den Start gingen Miriam Mehr mit Cash und Sarah Kettenmann mit Limit. Mit 6 Fehlern erreichte das Quartett eine Gesamtzeit von 32,46 sec und landete auf Platz 18. Beide Hund-Mensch Teams starteten auch im Hindernislauf, hier erreichten Miriam Mehr und Cash Platz 4 in einer fehlerfreien Laufzeit von 27,89 sec. Sarah Kettenmann und Limit bauten leider 2 Fehlerpunkte ein, und landeten mit der Gesamtzeit von  29,87 sec. auf Platz 7.

Sarah Kettenmann

Vatertags Agi-Turnier in Harthausen vom 25.-28.Mai 2017

6. Vatertags-Agi-Turnier 2017 in Harthausen

 

Der HSV Harthausen veranstaltete vom 25.-28.05.2017 wieder das wunderbare Vatertags-Agility-Turnier. Am Start für den VdH Sandhausen waren wieder Johanna Kurtz mit Pointermix Mocca. Am Donnerstag erreichten sie in im A-Lauf A1 large Platz 1 (von 18) und im Spiel A1/A2 Platz 5. Samstags waren auch beide Läufe sehr zufriedenstellend, reichten aber leider nicht für eine solche Platzierung, aber ohne ein DIS immerhin Platz 10 (von 18) im A-Lauf. Am Sonntag leider aufgrund eines Fehlers der Hundeführerin ein DIS im A-Lauf aber dafür mit einem schönen fehlerfreien Lauf Platz 5 im Spiel A1/A2. Der Parcours war anspruchsvoll, vielen Verleitungen und von 26 Startern kamen nur sehr wenige ohne ein DIS ins Ziel. Am Donnerstag durfte auch Katharina Glasl ihr Debut feiern. Sie und der Bordermix Finn liefen als „weißer Hund“ die Läufe ohne Wertung. Vielen Dank an den Richter Bernd Maul! Am Samstag wurde Johanna unterstützt von Julia Brauns und Giulia Diebold von der VdH Sandhausen Agility Jugend. Mit ihrem Stand für selbstgenähte Sachen hatte sie alle Hände voll zu tun und war über die Hilfe rund um die Hunde sehr dankbar. Ein Dank gilt auch dem ganzen Team des HSV Harthausen, welches allen Startern an diesem verlängerten Wochenende mal wieder viel Freude bereitet hat! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

Johanna Kurtz

Jump and Dog in Eppelheim am 14. Mai 2017

Am Sonntag den 14.05.2017 haben wir uns alle gegen 10Uhr in Eppelheim am Reitverein 1929 Eppelheim e.V. getroffen, um am jährlichen Jump&Dog teilzunehmen.

Nachdem wir uns kurz orientiert hatten, haben wir uns bei einem kühlen Getränk ein paar Wettkämpfe der Reiter angesehen.

Um 11:30Uhr schien die Sonne und wir konnten uns bereits an den Aufbau des Parcours machen, damit die Hunde sich kurz einspringen und dehnen konnten. Insgesamt sind 10 Teams gestartet, dass bedeutet 10 Gespanne von Hund und Pferd! Der Parcours wurde auf Zeit gemessen, sodass sowohl Pferd und Reiter als auch Hund und Herrchen alles geben mussten, um die zwei Parcours so schnell als möglich gemeinsam zu bewältigen. Nachdem zuerst das Reitergespann den Parcours geritten ist, sprang die jeweilige Reiterin ab, rannte zum Hundegespann und klatschte es für den nächsten Parcours ab. Wer von den 10 Paaren beide Parcours in der kürzesten Zeit gelaufen ist, hat gewonnen!

Leider wurde ein Team, aufgrund einer Verweigerung des Pferdes am letzten Sprung, disqualifiziert. Trotzdem haben alle 10 Paare eine tolle Leistung erbracht und mit viel Spaß den Parcours gemeistert!

Wir gratulieren allen Teams und Wettbewerbern des Reitvereins 1929 Eppelheim e.V. und des VDH Sandhausen e.V. zu einem erfolgreichen Tag!

Es hat uns allen wirklich sehr viel Spaß gemacht und wir bedanken uns bei dem Reitverein 1929 Eppelheim e.V. für die herzliche Aufnahme!

Treffen der Griechenhunde am 14. Mai 2017

Jährliches Treffen der "Kleinen Pfoten".

Zum zehnten Mal bereits feierte "Kleine Pfoten" auf dem wunderschönen Gelände des VdH Sandhausen das jährliche "Griechentreffen". Zu diesem Anlass reist jedes Jahr das Team des Tierheimes aus Athen nach Deutschland. "Kleine Pfoten" steht diesem Förderverein als Vermittlungshilfe zur Seite. Gemeinsam wurden bei strahlendem Sonnenschein ungefähr 250 Familien mit deren Hunden auf das herzlichste begrüßt und bewirtet. Geteilte Freude - doppelte Freude!

 

KG 04 THS-Meisterschaft in Kirrlach am 6. und 7. Mai 2017

10 Kreismeistertitel für den VdH Sandhausen

 

Am 6. und 7. Mai 2017 veranstaltete die Kreisgruppe 04 ihre jährliche Kreismeisterschaft im Turnierhundesport. Dieses Jahr fand sie auf dem Vereinsgelände des SHV Kirrlach statt.

Am Samstag begann die Veranstaltung mit dem Geländelauf. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad stellte dies für einige Zwei- und Vierbeiner eine körperliche Herausforderung dar. Zumal sich der Start des 5km Geländelauf wegen einer Kommunikationspanne um 30 Minuten verzögerte. Die Strecke verlief auf Feldwegen am Waldrand entlang. Nach einer Weile ging es in den Wald und die letzten 500m führten aus dem Wald heraus ins Ziel. Aufgrund der unebenen Bodenverhältnisse, war Achtsamkeit bei den Hundeführern geboten. Die Vierbeiner waren am Start kaum zu bremsen und rannten mit voller Power los. Ruck zuck waren die Teams vom Start weg und verschwanden in der Kurve ehe sie nach einiger Zeit wieder auf der Zielgeraden auftauchten.

Fünf Starter und Starterinnen wagten die Herausforderung der 5km – Geländelaufstrecke und erreichten super Leistungen. Lena Müller mit Niobe (19:53 Min) und Dennis Schwarz mit Lady (17:27 Min) rannten so schnell, dass es für den Kreismeistertitel in ihrer Altersklasse reichte. Sarah Kettenmann mit Jack (21:58 Min) holte sich den Vizetitel hinter Lena. Der dritte Platz ging ebenfalls an den VdH Sandhausen: an Solveig Fahrländer mit ihrem Shadow in ihrer persönlichen Saisonbestleistung von 22:47 Min.

Für die 2km Geländeläufer gab es ebenfalls erstklassige Erfolge zu verzeichnen. Gleich sechs  Starterinnen qualifizierten sich für diese Disziplin. Auf einem holprigen Feldweg starteten die Teams in Minutenabständen. Die Strecke verlief in einem Halbbogen am Waldrand entlang. Nach einer Linkskurve befanden sich die Läufer mitten im Wald und nach ca. 300m bogen sie auf die lange Zielgerade von ca. 800m ein. Kathleen Heine war mit ihrer Bina die Schnellste. Mit 6:05 Minuten holte sie sich den Kreismeistertitel. Platz 2 ging an Berit Schilling mit Sami (6:53 Min), dicht gefolgt von Nicole Carl mit Jane (6:56 Min). Platz 5 ging an Lena Müller mit Russel (7:23 Min). Sarah Kettenmann sicherte sich mit Limit Platz 8 (8:07 Min) und Larissa Fahrländer rannte mit ihrer Bordeaux Dogge Scott auf Platz 9 (8:47 Min). Bei den Männern holte sich Elias Becker mit Leilani den Kreismeistertitel (5:24 Min) nur knapp vor Dennis Schwarz mit seiner Lady (5:34 Min). Peter Vigano konnte sich mit Holly den Kreismeistertitel in seiner Altersklasse sichern (5:52 Min).

Im anschließenden 1000m Geländelauf wurden 3 weitere Kreismeistertitel für den VdH Sandhausen errungen: Berit Schilling mit Sami (3:27 Min/ AK 19w), Elias Becker mit Leilani (2:24 Min/ AK 19m) und Peter Vigano mit Holly (2:44 Min/ AK 50m).

Sonntagsmorgens ging es mit der Kreismeisterschaft weiter. Pünktlich zur Anmeldung um 8 Uhr trafen die Hundesportler auf dem Wettkampfgelände ein. Mit einer Tasse Kaffee in der Hand beäugten die Sportler die Starterliste: Wann ist wer in welchem Ring mit den Gehorsamsübungen dran? Nachdem dies klar war, wurde geduldig gewartet. Sobald der Start näher rügte, stieg die Nervosität: Wird sich der Vierbeiner bei dem Regen überhaupt hinlegen? Kommt er aufs Rufen? ... Trotz intensivem Training und Vorbereitungen auf die Kreismeisterschaft passierte einigen Teams ein leichter oder schwerwiegender Patzer. Mal reicht eine unbewusste Handbewegung des Hundeführers oder ein guter Geruch im Rasen und der Vierbeiner ist irritiert oder abgelenkt. Unsere Hunde sind ja auch Lebewesen und keine Maschinen. Da bleibt es immer spannend.

Nach dem Aufwärmen der Zwei- und Vierbeiner ging es mit den Laufdisziplinen weiter. Diese bestanden aus dem 60 bzw. 80 Meter Hürdenlauf, Slalomlauf und dem 75 Meter Hindernislauf. Die Läufe wurden durch die lauten Anfeuerungsrufe der Vereinskameraden begleitet. Das spornte die Läufer noch mehr an.

Bei der Siegerehrung stand schließlich fest: Für den VdH Sandhausen kamen 2 weitere Kreismeistertitel hinzu: zum einen Nicole Carl mit ihrer Jane (272 Punkte – VK 3 / AK 19w) und zum anderen Manuela Stix- Hilbert mit Maya (245 Punkte – VK 3 / AK 50w).

Dazu kamen 3 Vizetitel: Kathleen Heine mit Bina (262 Punkte – VK 2 / AK 19w);  Elke Machmeier mit Chicco (216 Punkte- VK 2 / AK 50w) und Elias Becker mit Leilani (248 Punkte VK 3/ AK 19m). Darüber hinaus kam ein 3. Platz in der AK 19w: Solveig Fahrländer mit Shadow (261 Punkte - VK 3 / AK 19w).

Um die Zeit bis zur Siegerehrung zu überbrücken fand der „Shorty“ statt. Hierbei handelt es sich um eine Teamdisziplin bestehend aus zwei Mensch- Hund Teams. Jeder hat einen vorgegebenen Parcours so schnell wie möglich und ohne Fehler zu überqueren. Jeder Fehler bedeutet Strafsekunden. Bei dieser Disziplin erreichte Elias Becker in der Startergemeinschaft mit Mike Hartel (HSV Tairnbach) den 5. Platz.

Eine gelungene Veranstaltung neigte sich dem Ende zu. Müde aber glücklich machen sich die Zwei- und Vierbeiner auf den Weg nach Hause.

Ich gratuliere allen Teilnehmer/innen zu euren hervorragenden Leistungen. Vielen Dank für ein wunderschönes Wochenende mit euch. Ihr seid die Besten.

Nicole Carl

KG03 THSM in Edingen am 30. April 2017

Am Sonntag den 30. April durften wir bei der Kreismeisterschaft der Kreisgruppe 03 in Edingen starten. Zeitig um 7.00 Uhr früh war das Melden, bei bester Stimmung. Anschließend fuhren wir zu der Geländelaufstrecke in Neckarhausen, die für diesen Tag komplett abgesperrt wurde. Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir pünktlich um 8.00 Uhr, mit den 5000m Läufen. Im Anschluss ging es zügig weiter mit den 2000m Läufen. Nachdem die Hunde eine Runde in den Neckar springen durften, fuhren wir zurück zum HSV Edingen. Währenddessen liefen die VK´ler ihre Unterordnung. Nach der Siegerehrung der Geländeläufe starteten die Laufdisziplinen des VK. Abgeschlossen wurde dieser warme und sonnige Tag mit dem CSC und der Siegerehrung der anderen Disziplinen.

VK 3:     Elias Becker(19m) – Leilani          51/257

                Peter Vigano(50m) – Holly          60/276

CSC:       Elias Becker - Leilani

                Peter Vigano - Holly

                Florian Leithmann - Lana

GL 5000m:          Lena Müller(19w) – Russel         20.13min

GL 2000m:          Lena Müller(19w) – Niobé          7.34min

Ich möchte im Namen des VdH Sandhausen, allen Teilnehmern herzlich gratulieren und mich für die tolle Organisation bedanken. Danke auch Brigitte Schuster, dass wir außerhalb der Wertung teilnehmen durften.

Lena Müller (VdH Sandhausen)

THS Turnier beim DJK Schwetzingen am 23. April 2017

Am Sonntag, den 23. April, starteten einige Hundesportler des VdH Sandhausen beim Frühlingsturnier des DJK Schwetzingen.
Morgens um 9 Uhr begann der Geländelauf, der auf schönen Wald- und Feldwegen verlief. Die Leistungen konnten in den unterschiedlichen Disziplinen (5km, 2km, 1km) jeweils zufriedenstellend abgerufen werden.
Lena Müller und ihr Russel bestritten die 5km. Glücklich kam Lena nach 20:31 Minuten ins Ziel und erkämpfte sich somit den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Die 2km waren in der Altersklasse „19 weiblich“ stark vertreten. Lena Müller erreichte hierbei mit Nio in einer Zeit von 7:28 Minuten den 5. Platz. Nicole Carl sicherte sich mit ihrer Jane in 7:10 Minuten den 3. Platz und Berit Schilling kam nach 7:08 Minuten ins Ziel und landete damit auf Platz 2.
Auf die 1km startete Nicole erneut mit ihrer Jane. Zufrieden war sie nach 3:33 Minuten wieder im Ziel und gewann somit ihre Altersklasse.
Nach dem Geländelauf startete der Team-Wettbewerb CSC. Elias Becker startete in einer Startergemeinschaft mit Florian Leithmann und Mandy Hambach.
Am Nachmittag wurde noch der Hindernislauf ausgetragen. Sarah Kettenmann startete mit ihrem Limit auf die 75 Meterbahn und verpasste mit 27,97 Sekunden knapp das Treppchen.
Die Starter des VdH Sandhausen hatten einen schönen, entspannten Wettkampftag und nehmen nächstes Jahr gerne wieder beim Turnier des DJK Schwetzingen teil. 

 

Berit Schilling

 

BH und Team Test beim VdH Sandhausen am 8. April 2017

Begleithundeprüfung beim VdH Sandhausen am 08.04.2017

Früh morgens ging es los mit dem Sachkundenachweis. Alle sechs angetretenen Prüflinge haben ihn mit Bravour bestanden. Nach einer kurzen Stärkung und einem Kaffee ging es weiter mit der Wesenskontrolle. Richteranwärter Eric Mayer ließ die Hundeführer mit Hund durch eine Gruppe von Menschen gehen und als Höhepunkt mussten sich die Hunde dem Chipgerät stellen. Richterin Monika Hoffmann schaute Herrn Mayer über die Schulter. Bei dieser ersten Prüfung waren alle schrecklich aufgeregt, doch das Richterduo nahm allen schnell die Angst.

Anschließend versammelten sich die Teamtestler, Marion Götz mit Benny und Angelika Wedel mit Annie, zum Innenteil auf den Platz. Nach einer abschließenden Besprechung mit Herr Mayer wurden beide zum Außenteil weitergelassen, der direkt im Anschluss stattfand. Auf dem Parkplatz des VdH Geländes und der Straße mussten die Hundeführer mit ihren Hunden,  Ball spielende Menschen, klingelnde Fahrradfahrer, Jogger,   hupende Autos, einen spielenden Hund und Fußgänger passieren. Alles meisterten die Teams gelassen trotz des großen Ablenkungspotentials, und somit bestanden beide den Teamtest. Danach trafen sich die einzelnen Paarungen zur Unterordnung der Begleithundeprüfung auf dem Platz. Durch eine jeweils kurze Besprechung mit Herr Mayer erhielten die Hundeführer einen Überblick über ihre Leistung. Im darauffolgenden Außenteil wurden wieder Paarungen gebildet. Jeweils ein Hund wurde angebunden und der Halter entfernte sich, während die Gelassenheit des anderen Hundes durch Jogger, Radfahrer und einer Menschengruppe auf die Probe gestellt wurde.

Eine Gratulation zur bestandenen Begleithundeprüfung gilt Claudia Gimber mit Ayko, Marco Lingg mit Gina, Lara Müller mit Niobé und Lena Müller mit Ella, sowie den Teamtestlern Marion Götz mit Benny und Angelika Wedel mit Annie. Zum bestandenen Sachkundenachweis gratuliert der Verein Marion Götz, Peter Kraft, Nils Schröpfer, Sebastian Kling, Ramona Hetzel, Gianna Schollmeier

Im Namen des VdH Sandhausen möchten wir uns, bei Richterin Monika Hoffmann,  Richteranwärter Eric Mayer und allen Helfern für eine schöne Begleithundeprüfung bedanken.

Lena Müller (VdH Sandhausen)

Team Test Kreismeisterschaft der KG 04 in Philippsburg am 8. April 2017

Team Test Kreismeisterschaft 2017 der Kreisgruppe 04

 

Der Team-Test wurde im Südwestdeutschen Hundesportverband (swhv) entwickelt und nach seiner erfolgreichen Einführung in das allgemeine Angebot aller daran interessierten Hundesportvereine des dhv übernommen.
Flächendeckend in ganz Deutschland bieten die dhv-Mitgliedsverbände und deren Ortsvereine heute den Team-Test als Basisausbildung und Einstieg in den Hundesport an.

Wie bei der Begleithundprüfung lernen Hund und Hundführer Hörzeichen wie »Sitz« und »Platz«, mit Leine und ohne Leine zu agieren, vor allem aber Begegnungen im Alltagsleben souverän gegenüber zu treten.

Jogger, Radfahrer, Menschengruppen, Kraftfahrzeuge etc. gehören heutzutage zu unserem Alltag.
Jede Menge Lärm und Aufregung, da fällt es so manchem Hund schwer, sich auf seinen Menschen zu konzentrieren.
Der Hund lernt während der Ausbildung, auf seinen Hundeführer zu hören und die von ihm erwarteten Übungen möglichst korrekt und zügig auszuführen. Bei der Kreismeisterschaft, messen sich die Mensch/ Hund - Teams im sportlichen Wettkampf in all diesen Übungen.

 Am 08.04.17 fand beim VdH Philippsburg die TT- Kreismeisterschaft statt.

Für den VdH Sandhausen waren 4 Teams am Start

Jugend: Mailie Hildenbrand mit Malinoishündin Kessy und mit Boxerhündin Onyx

Erwachsene: Julia Gospic mit Magyar Viszla Tüden  Chacco und Miriam Mehr mit Thailand Ridgeback Hündin Blue Sky.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Jugend:

Mailie Hildenbrand mit Kessy : Platz 2 -  mit 146 Punkten

Mailie Hldenbrand mit Onyx:    Platz 6   - mit 139 Punkten

Erwachsene:

Julia Gospic mit Chacco:  Platz 6 mit 136 Punkten

Miriam Mehr mit Blue Sky:   Platz 9 mit 123 Punkten

Herzlichen Glückwunsch

U.H.

Agility Turnier in Biblis am 1.April 2017

Agility Turnier beim Bergsträßer Agility Club in Biblis

Am 01. 04. 2017 starteten Johanna Kurtz und ich beim Agility Turnier in Biblis. Wir wurden sehr nett auf dem schönen Platz empfangen, und dank Johannas Wagen hatten wir schnell unseren Pavillon und die Boxen aufgebaut. Dann ging es auch schon für mich und meinen Rüden Russel zum Einmessen, da es unser erster Turnierstart war. Die Messlatte und der Richter hätten Russel fast gefressen, aber mit ein bisschen Überredungskunst hat er sich dann doch noch hingestellt. Mit einem kleinen Aprilscherz: „Kann jemand richten? Der Richter musste schnell weg!“, war die Stimmung optimal aufgelockert.

Nachdem die A3 und A2 Läufe durch waren, durften wir unseren schönen und zum Einstieg perfekten A1 Parcour begehen. Ein bisschen Bammel hatte ich schon vor den ganzen schnellen Hunden, aber Russel und Johanna´s Hund Mocca haben ihr Bestes gegeben. Trotz einer langsamen Zeit aber nur einem Fehler konnten Johanna mit  Mocca den 6. und ich mit Russel den 7. Platz, von 19 Startern in A1, belegen. Im Spiel, das für mittags angesetzt war, sind die Jungs bei dem heißen Tag zu müde gewesen und es fehlte etwas an Motivation.

Wir hatten einen tollen, lustigen Tag und haben viel positive Rückmeldung zu unseren Hunden bekommen. Mit dieser Motivation freuen wir uns schon auf das nächste Turnier.

Lena Müller (VdH Sandhausen)

 

   

 

THS Turnier bei den Lussheimer Hundefreunden am 1. und 2. April 2017

Erfolgreicher Auftakt der Hundesportler bei den Lussheimer Hundefreunden

Die THS Gruppe folgte am 1. und 2. April der Einladung der Lussheimer Hundefreunde zu ihrem 2tägigen Wettkampf im Turnierhundesport.

Am Samstagmittag startete das Turnier mit dem Geländelauf über 2000m und 5000m bei knapp 20°C und strahlendem Sonnenschein. Die warmen Temperaturen machten einigen Vierbeiner zu schaffen. Wie gut dass die Strecke kreuz und quer durch den Wald verlief. Im Ziel gab es für die Vierbeiner zudem eine Abkühlung im angrenzenden Bach.

Den Anforderungen der 5000m Geländelaufstrecke stellten sich Solveig Fahrländer und Peter Vigano. Solveig kam mit ihrem Shadow in 24:30 Minuten in Ziel (Platz 6 in ihrer Altersklasse). Peter Vigano und seine Holly hatten die schnelleren Füße/ Pfoten und waren bereits nach 19:07 Minuten im Ziel. Das bedeutete Platz 1 für die beiden.

Auf die 2000m Strecke gingen Nicole Carl, Sarah Kettenmann und Peter Vigano für den VdH Sandhausen an den Start. Nicole Carl erreichte mit ihrer Jane in 7:06 Minuten das Ziel und erreichte Platz 2. Sarah Kettenmann sicherte sich mit ihrem Limit Platz 8 mit einer Zeit von 7:55 Minuten. Peter Vigano und Holly waren in auf dieser Strecke die schnellsten aus dem Verein. Sie benötigten für die Strecke nur 6:54 Minuten und holten sich somit Platz 1.

 

Für Sonntagmorgen hieß es den Wecker auf 6 Uhr zu stellen, damit ein pünktliches Erscheinen an der Wettkampfstätte gewährleistet war. Daran ist zu merken: Hundesportler betreiben ihren Sport aus Leidenschaft – wer steht sonst Sonntags morgens um diese Uhrzeit auf?

Zu allem Unmut fing es zu Beginn der Veranstaltung auch noch an zu regnen. Auf dem Programm stand nun die Disziplin Vierkampf. Der Vierkampf besteht aus 4 Disziplinen: Gehorsam, Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf. In den einzelnen Leistungsklassen VK 1, VK 2 und VK 3 ergeben sich bei den Disziplinen Abweichungen. VK 3 ist die höchste Klasse und verlangt ein gutes Zusammenspiel von Hund und Mensch.

Vier Teams der Sandhäuser Hundefreunde trotzten dem Wetter. Los ging es mit dem Gehorsam. Da die Sportlerinnen bereits in der Klasse VK 2 bzw. 3 an den Start gingen hieß es erst einmal warten. Wie das bei Frauen so ist, mit einer Tasse Kaffee in der Hand und einen Lächeln im Gesicht wurde eifrig getrascht. So vergingen die eineinhalb Stunden wie im Fluge. Und siehe da, bis unsere Teams mit ihrer Vorführung an der Reihe waren, gab es auch wieder Sonnenschein. Beim Gehorsamsteil waren die Leistungen zum Saisonauftakt noch etwas holprig. Die Perfektion, die sich die Hundeführerinnen gewünscht haben, konnte nicht in allen Übungen gezeigt werden. Die Bewertung der Leistungsrichter reichte für die Teams von 43 bis 55 von 60 Punkte.

Im Anschluss stand die erste Laufdisziplin, der Hürdenlauf, an. Der Boden war griffig und ermöglichte gute Läufe ohne Stürze. Auch die Slalomläufe absolvierten die Hundefreunde souverän. Beim Hindernislauf konnten sich einige Teams nochmals in der Platzierung verbessern.

Am Ende erzielten die Sandhäuser Teams folgende Plätze:

Altersklasse 19 weiblich:

Platz 1           für Nicole Carl mit Jane (VK 3; 55/ 273 Punkte)

Platz 6           für Solveig Fahrländer mit Shadow (VK 3; 50/ 258 Punkte)

Altersklasse 50 weiblich:

Platz 3           für Elke Machmeier mit Chico (VK 2; 43/ 225 Punkte)

Platz 4           für Manuela Stix- Hilbert mit Maja (VK 3; 52/ 217 Punkte)

 

Nicole Carl

Sportlerehrung der Gemeine Sandhausen

Sportlerehrung 2017

Am Dienstag den 14.3.2017 fand in der Festhalle Sandhausen die Sportlerehrung der Gemeinde Sandhausen statt für das Sportjahr 2016.

Es waren viele Vereine anwesend, es herrschte eine freundliche Atmosphäre, getragen von gegenseitigem Respekt für die erbrachten Leistungen.  

Auch der Verein der Hundefreunde Sandhausen (VdH  Sandhausen) war mit einem Teil seiner Sportler anwesend.

Geehrt mit der Sportplakette in Gold wurden, von unseren Jugendlichen: Elias Becker, Solveig Fahrländer und Mailie Hildenbrand für Kreis- und Verbandsmeisterschaften sowie Deutschen Meisterschaften in unterschiedlichen Disziplinen.

Bei den Erwachsenen wurden die anwesenden Dennis Schwarz,  Nicole Carl mit der Sportplakette in Gold und  Elke Machmeier mit der Sportplakette in Bronze geehrt. Ebenfalls in unterschiedlichen Disziplinen und Altersklassen auf Kreis- und Verbandsmeisterschaften sowie Deutschen Meisterschaften wurden geehrt: Kathleen Heine, Peter Gieser, Peter Vigano und Manuela Stix-Hilbert.

2016 war für den VdH Sandhausen ein erfolgreiches Sportjahr mit seinen unterschiedlichen Hund/Menschteams.  Allen Teams einen guten Start in die neue Sportsaison 2017!

M.H.

Internes Turnier beim VdH Hockenheim am 11.März 2017

Internes THS Turnier beim VdH Hockenheim

 

Am Samstag, den 11.03.2017 haben zwei Mensch-Hund-Teams vom VdH Sandhausen als Saisonauftakt bei dem internen THS Turnier in Hockenheim teilgenommen. Gemütlich und bei schönem Wetter ging es um 10 Uhr mit den zahlreichen Unterordnungen los, bei denen die Teams zeigen konnten, was in der langen Winterpause geübt und gefestigt wurde. Bei strahlendem Sonnenschein ging es anschließend mit den Laufdisziplinen Hürdenlauf/Slalom/Hindernislauf weiter.

 

Elias Becker mit Leilani startet ab diesem Jahr bei den Erwachsenen AK 19 m und kann mit den gezeigten Leistungen vom Wochenende sicherlich an den Leistungen der letzten Jahre anschließen und weiterhin sehr gute Wettkämpfe absolvieren. Kathleen Heine startete erst das zweite Mal mit Bina im Vierkampf und konnte mit den zwei tollen Ergebnissen schon die Qualifikationen für die höhere Disziplin erringen.

 

Ergebnisse:

 

Name

Disziplin

Unterordnung

Gesamt

Elias Becker mit Leilani

Vierkampf 3

50 Punkte

275 Punkte

Kathleen Heine mit Bina

Vierkampf 1

57 Punkte

270 Punkte

 

 

Ein toller Saisonauftakt für den VdH Sandhausen – wir freuen uns auf weitere tolle und erfolgreiche Turniere.

Neujahrs-Frühstücks-Brunch am 6.1.17

Am Freitag, den 6.1.2017 wurde nach einer kurzen Winterpause das Neue Jahr mit dem traditionellen Neujahrsbrunch eröffnet. Um 10:00 Uhr wurden die teilnehmenden Mitglieder des VdH Sandhausen  in der Gaststätte des Vereinsheims willkommen geheißen .

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Helmut Stolzenberger, wurde mit Sekt auf das Neue Jahr angestoßen.

Dann wurde das von unserem Wirt Andreas Schreier zusammen gestellte, sehr reichhaltige Büffet freigegeben. Die große Auswahl an leckeren Gerichten ließ keine Wünsche offen , für jeden Geschmack war etwas dabei. In gemütlicher Atmosphäre konnte jeder nach herzenslust schlemmen und sich mit den anderen über alles Neue austauschen und unterhalten.

Alle waren wieder hochzufrieden und freuten sich bei diesem Saison-Auftakt dabei gewesen zu sein.

 

M.Stix-Hilbert