Geländelauf beim VdH Philippsburg am 11.11.18

Am 11.11.2018 machten sich zwei Sportler des VdH Sandhausen gemeinsam mit ihren Hunden auf zum VdH Philippsburg, um die diesjährige Geländelaufsaison ausklingen zu lassen. Trotz starker Regenfälle in der vorherigen Nacht spielte das Wetter nochmal mit und zauberte tolle Bedingungen bei sonnigem Wetter und milden Temperaturen. Beide Mensch-Hund-Teams gingen auf 2000m an den Start. Dennis Schwarz sicherte sich mit seiner Lady in einer Laufzeit von 5:37 min den ersten Platz in der Altersklasse 19 männlich. Für Sarah Roth und ihrem Limit ging es in der Altersklasse 19 weiblich an den Start, mit einer Laufzeit von 7:22 min ebenfalls Platz 1. Ein erfolgreicher und schöner Tag mit Freunden, und ein gelungener Saisonabschluss. Nun heißt es für die Sportler des VdH Sandhausen Kräfte tanken, und natürlich den Winter für die Vorbereitung auf die nächste Saison nutzen, die sicher wieder spannende Wettkämpfe und verdiente Erfolge bringen wird.

Sarah Roth

 

Begleithundeprüfung in Sandhausen am 3.11.2018

Begleithundeprüfung vom 3.11.2018
 
Be-Gleit-Hund... das ist der Start in die große weite Welt des Hundesports, das kann der Beginn von vielen verschiedenen Aktivitäten des Mensch-Hunde-Teams sein. Also- was liegt näher, als diese Prüfung zu machen? Eigentlich nichts...außer der u.U. langen und konsequenten Arbeit von Mensch und Hund. Sollte Jemand denken, er meldet sich mal eben zur Prüfung an und dann wird das schon, so wird er schnell eines besseren belehrt. Mit "eben schnell" geht mal gar nichts und je nach Hundekopf kann dieses Training durchaus über Jahre gehen- ich weiß wovon ich rede! Begleithundetraining ist der Überbegriff für die sogenannte Unterordnung, bei der sich manchmal die Frage stellt: wer wem? Und man sollte den Begriff doch eher nicht so starr sehen- bis die Hunde so etwas wie eine Unterordnung zeigen, haben sich die Hundeführer sicher viel öfter dem Sturkopf des Vierbeiners angepasst. Und da wir hier vom Begleithund reden, umfasst dieses Training natürlich auch noch einen Teil des früheren Verkehrssicherheits-Tests. Alleine die immer wieder zitierten Kommandos "Sitz, Platz, Fuß" lassen unseren Hund noch nicht zum sicheren Begleiter werden, denn wir bewegen uns ja auch im öffentlichen Raum mit ihm, sprich an Straßen, neben Radfahrern, Joggern und spielenden Kindern. Uns hupen manchmal Autos an, Passanten fragen nach dem Weg oder feuchtfröhliche Mitmenschen kreuzen unsere Route- auch in solchen Situationen soll unser Kumpan auf 4 Pfoten gelassen bleiben und keinesfalls den "Wolf in sich" wecken. Somit müssen auch diese Begegnungen geübt werden. Man sieht also, das Training ist mannigfaltig und besteht nicht nur aus ein paar Kommandos.
Dies vorausgeschickt, kommen wir jetzt zur eigentlichen Prüfung. Leistungsrichter im Ring waren Gerd Asel und als Anwärter Sven Tatzel. Diesmal waren 11 Teams angemeldet, wobei 9 Teams zum ersten mal an einer sogenannten BH-Prüfung teilnahmen. Alle Teilnehmer sind Mitglieder des VdH Sandhausen und trainieren auch dort. Es haben viele verschiedene Hunde teilgenommen, vom kleinen Havanesen bis zum großen Weimaraner, aber auch Mischlinge jeder Größe. Die Prüfung ist für Jederhund geeignet, es zählt hier weder Rasse noch Größe, nur die gezeigte Leistung des Teams wird bewertet. Der Teil der Prüfung, der als Unterordnung bezeichnet wird, muss paarweise absolviert werden, d.h. 2 Teams sind auf dem Platz. Ein Hund muss im "Platz" abgelegt werden, die Hundeführerin (bei dieser Prüfung war der zweibeinige Teil des Teams rein weiblich) stellt sich 30 Schritte entfernt vom Hund auf und dreht ihm den Rücken zu. Der Hund muss liegenbleiben bis sein Frauchen ihn wieder abholt und ist dabei nicht angeleint. Der andere Hund zeigt in der Zwischenzeit seine Übungen, die aus einem genau festgelegten Lauf-Schema bestehen, bei dem das "Fuß" in verschiedenen Tempi gezeigt wird, das Absitzen beim Anhalten der Führerin, das Umrunden einer Menschengruppe mit Leine und daraufhin in der sogenannten Freifolge, also alle Übungen ohne Leine. Das Absitzen mit Zurückkommen und das Abrufen aus dem "Platz" beenden diese Einheit. Im Anschluss wechseln die Hunde ihre Postion und der andere Hund zeigt die Unterordnung, während der erste Hund abliegen muss.
Alle Hunde-Mensch-Teams der diesmaligen Prüfung haben den sogenannten Innenteil bestanden, manche etwas besser, manche etwas weniger gut bewertet- aber letztlich zählt nur das Bestehen. Und im  Anschluss erfolgte der Außenteil, bei dem die Umgänglichkeit des Hundes im öffentlichen Raum gezeigt wird- und auch hier haben alle Hunde gezeigt, dass sie gute Begleiter für ihre Menschen sind und somit den Titel des "Begleithundes" verdient haben.
Im Anschluss daran richtete der Leistungsrichter Gerd Asel noch einige Worte an die frisch gebackenen Teams, in denen er Bezug auf die in jüngster Zeit leider immer wieder vorkommenden Vorfälle nimmt, bei denen entweder Hunde oder Menschen bei Begegnungen mit unangeleinten Hunden zu Schaden gekommen sind. Das Führen an der Leine dient im Begegnungsfall der Sicherheit aller Beteiligten und beugt Problemen vor, die sich auf diese Weise hoffentlich vermeiden lassen.
Dieser Prüfungstag , der bei trockenem Wetter und teilweise Sonnenschein stattfand, wurde bei Kaffee und Kuchen im Gemeinschaftsraum beendet und so manche Träne der Erleichterung floss im Laufe des Nachmittags die Wangen der Hundeführerinnen hinunter. Es war eine 100%-Prüfung, alle Teilnehmer erlangten ihr Ziel- und das kommt nicht oft vor. Der Dank gilt auch den fleißigen Helferlein, die am Vortag den Platz noch einmal gemäht haben, das Laub entfernt und somit optimale Voraussetzungen geschaffen hatten. Und natürlich gilt unser Dank unseren Trainern, Manuela Stix-Hilbert sowie Helmut Haarmann, die uns unermüdlich z.T. über die letzten beiden Jahre durch das Training begleitet haben und sicher häufig innerlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen mussten! Aber letztlich hat es sich gelohnt und Alle haben zum richtugen Zeitpunkt das Erlernte abrufen können und somit auch dem Verein zu einem großen Erfolg verhelfen können.
Petra Lösel

Kerweumzug in Sandhausen am 13.10.2018

VDH Deutsche Meisterschaft im THS in Ladenburg am 13./14.10.18

Am 13.10.2018/14.10.18 fand die diesjährige VDH-Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport in Ladenburg statt. Dies bedeutet für die Turnierhundesportler meist der Abschluss der Saison und ist ein Highlight für die Teams, da hier wirklich deutschlandweit die Besten aus dem Sport an den Start gehen.

 

Für den VdH Sandhausen gingen in diesem Jahr 3 Teams an den Start und erreichten wieder einmal grandiose Ergebnisse. Das Wetter meinte es in diesem Jahr jedoch viel zu gut für die Sportler, zumindest in der Disziplin „Geländelauf“. Sonne pur und 23 Grad bei einer Strecke, die zum Großteil nur in der Sonne lag und kaum Schatten aufwies – und das bei einer Startzeit am Mittag zwischen 11.30 – 13.30 Uhr. Hier musste man seinen Hund einschätzen können und für den Vierbeiner entscheiden – für diejenigen die sehr hitzeempfindlich sind, haben die Besitzer die für sie richtige Entscheidung getroffen und den Start abgesagt – zum Wohle des Hundes. Man muss wirklich sagen, dass an diesem Tag wirklich jeder die richtige Entscheidung für sein Team getroffen hat. Alle anderen konnten mit ihrem Teampartner zeigen, für was sie das ganze Jahr über trainiert haben.

 

Die Teams vom VdH Sandhausen können stolz auf ihre Leistung sein und haben ein tollen Saisonabschluss hingelegt.

 

Geländelauf 5 km

Dennis Schwarz mit Lady, 2. Platz in 17.10 Min.

Kathleen Heine mit Kiwi, 1. Platz in 19.01 Min.

 

Geländelauf 2 km

Dennis Schwarz mit Lady, 3. Platz in 5.40 Min.

Elias Becker mit Leilani, 4. Platz in 5.46

Kathleen Heine mit Bina, 3. Platz in 6.22 Min.

 

CSC

Elias Becker mit Teampartner Alexander Nicht und Fabian Gegenheimer, 1. Platz

 

Ein riesen Dank an den diesjährigen Ausrichter dem VdH Ladenburg für eine super gelungene und top organisierte Veranstaltung mit allem drum herum. Somit geht die Saison nun mit ein paar kleineren Turnieren dem Ende zu – danach haben wir uns eine kleine Winterpause verdient, freuen uns aber schon auf die nächste Saison mit unseren vierbeinigen Teampartnern und dem gesamten THS-Team vom VdH Sandhausen.

Kathleen Heine

 

THS Turnier beim VdH Rot am 3.10.18

Geländelauf beim VdH Rot am 03.10.2018

Den Tag der deutschen Einheit nutzten einige Geländeläufer des VdH Sandhausen, um beim VdH Rot an den Start zu gehen.  Die schöne Strecke mit Wald- und Wiesenwegen wurden von unseren Hundesportlern Sarah Roth und Patrick Stadter erfolgreich gemeistert. Sarah konnte sich am Ende des Tages über zwei sehr erfolgreiche Wettkämpf freuen! Die 2000m Strecke bewältigte Sarah mit ihrem Hund Limit in einer Zeit von 7:55 min, über die 1000m Strecke durfte sie mit Liv starten und kam nach 4:50 min ins Ziel – Doppelsieg!  Für Patrick und Rico lief es an diesem Tag nicht ganz wie erhofft, mit einer Zeit von 6:51 min über die 2000m Distanz konnten sich das Duo trotzdem noch über Platz zwei freuen.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle noch an den VdH Rot für die Organisation dieser schönen Veranstaltung.

Patrick Stadter

THS Turnier beim HSV Dirmstein am 3.10.2018

THS Turmier beim HSV Dirmstein am 3.10.2018

Zum Tag der deutschen Einheit brachen ,die beiden Hundesportteams
Manuela Stix-Hilbert mit Maja und Elke Machmeier mit Chico in den frühen
Morgenstunden in die Pfalz auf , um am THS  Turnier des HSV Dirmstein
teilzunehmen.

Erste Disziplin war die Unterordnung. Das Duo Manuela und Maja wurden hier im VK3 für ihre fast perfekte Performance mit 57 von 60 Punkten belohnt. Nicht ganz bei der Sache war Chico, dessen Jagdinstinkt durch Hasen geweckt wurde. Trotz fehlender Konzentration auf sein Frauchen Elke konnten die beiden jedoch 49 von 60 Punkten im VK2 erreichen.

Am Nachmittag standen die Laufdisziplinen an. Wieder einmal konnte der kleine Chico seine größere Konkurrenz mit seinen Leistungen überraschen. Elke und Chico absolvierten sowohl den Hürden-, Slalom-als auch Hindernislauf schnell und fehlerfrei. Manuela und Maja hielten das hohe Niveau, welches die beiden Sandhäuser Hundesportlerinnen bei diesem Turnier zeigten, beim Hürden- und Hindernislauf bei. Lediglich beim ersten
Durchgang des Slalomlaufes verfehlte Maja ein einziges Tor.

Letztendlich standen beide Duos wieder einmal auf dem
Siegertreppchen. Manuela und Maja erreichten mit 251 Punkten im VK3 den 1.Platz.Elke und Chico mit 241 Punkten im VK2 den 2. Platz.

Beim späten Eintreffen der Hundesportteams in Sandhausen gegen 20 Uhr konnten sich die Vierbeiner nicht nur über Hundeleckereien freuen. Beide Hundesportteams konnten auch einen wichtigen Schritt gehen. Während Elke und Chico die zweite  notwendige Qualifikation im VK 2 für die Südwestdeutschen Meisterschaften im Turnierhundesport 2019 erreichte, konnten Manuela und Maja die erste Qualifikation zum Erreichen eines der begehrten Startplätze absolvieren.

 

Elke Machmeier

swhv Meisterschaften im Team Test am 9.9.2018 in Mannheim

Südwesstdeutsche Meisterschaften im Team Test am 9.9.2018 beim SSPV Mannheim

Am Sonntag den 9.9.2018 fanden die swhv Meisterschften im Team Test beim SSPV Mannheim statt

Für den VdH Sandhausen waren 4 Starterinnen gemeldet.

Insgesamt haben sich für diese Meisterschaft 64 Teams angemeldet.

Aufgrund der hohen Starterzahl wurden die beiden Bestandteile des Team Tests -Gehorsam auf dem Platz und Aussenteil- jeweils von zwei Leistungsrichtern abgenommen und die Starter konnten wählen welchen Teil der Prüfung sie zuerst absolvieren wollten.

Folgende Punkzahlen können erreicht werden:  50 Punkte im Gehorsam auf dem Platz und 100 Punkte im Aussenteil.

Die Teams aus Sandhausen erreichten folgende Platzierungen

 

Elke Machmeier mit Chico   37/99  Gesamt 136   Platz 36

Manuela Stix-Hilbert mit Spike 35/98  Gesamt 133  Platz 40

Manuela Stix-Hilbert mit Maja  35/97  Gesamt 132  Platz 41

Miriam Mehr mir Cash 38/86  Gesamt  124   Platz 50

 

Herzlichen Glückwunsch

Manuela Stix-Hilbert

THS Turnier bei HSV Oftersheim am 12.08.18

Geländelauf Oftersheim

Am Sonntag dem 12.08.2018 waren wir zu Gast beim HSV Oftersheim um bei den Geländeläufen an den Start zu gehen. Dieser Wettkampftag war für Kathleen Heine auch die  Generalprobe für die dhv-DM in Baumholder. Für Dennis Schwarz fiel die Generalprobe aus. Er hat seinen Start in Oftersheim leider absagen müssen, da seine Lady wieder humpelt, hier wünschen wir baldige Besserung und alles Gute für die dhv-DM.

Bei sonnigem Wetter und noch angenehmen Temperaturen durfte Kathleen mit Kiwi als erste auf die anspruchsvolle Strecke. Trotz schwierigen Bodenverhältnissen (Sand, Kies und Waldwege) und einigen Steigungen kam sie mit einer Zeit  von 19:13min ins Ziel und sicherte sich souverän den Sieg im GL5000. Anschließend ging es mit dem GL2000 weiter. Auch hier eine tolle Strecke mit einigen leichten Steigungen und anspruchsvollem Untergrund. Solveig Fahrländer mit Shadow kam nach 8:43min ins Ziel und landete auf Platz 6. Patrick Stadter mit Rico kam nach 6:28min ins Ziel und landet mit persönlicher Bestzeit auf Platz 3. Kathleen  mit Bina bestätigte ihre aktuelle Topform und konnte mit einer Zeit von 6:09 min erneut den Sieg holen. Mit zwei Siegen im Rücken kann für Kathleen die dhv-DM kommen. Wir drücken allen Teilnehmern des VdH Sandhausen für die DM in Baumholder die Daumen und Pfoten.

Patrick Stadter

THS Turnier beim sspv Mannheim am 5.8.18

THS Turnier beim SSPV Mannheim am 5. August 2018

 

Am Sonntag, dem 5. August war der VdH Sandhausen zu Gast beim SSPV in Mannheim.

Aufgrund der extrem hohen Temperaturen und der hohen Anzahl an gemeldeten Startern wurde der Start in der Unterordnung schon auf 7.30 vorverlegt.  Das hiess also für Elke, Manuela, Chico, Maja und Spike (als Schlachtenbummler, da in THS Rente)  früh aufstehen, und Abfahrt um 6. Uhr.

Der Platz war in drei Unterordnungsring aufgeteilt damit die Unterordnungen noch in einiger maßen erträglichen Temperaturen gelaufen werden konnten.  Trotzdem war es für die Zwei und vor allem für die Vierbeiner extrem schwer zu laufen und dementsprechend fiel auch die Punktevergabe aus.

Bei Chico reichte es für 48 und bei Maja gerade mal für 42 Punkte.  Aber bei diesem Wetter kann man das wirklich verzeihen und muss zufrieden sein, dass die Hunde überhaupt mitgelaufen sind und sich nicht einen Schattenplatz gesucht haben.

In den Laufdisziplinen konnten auch keine Spitzenleistungen erwartet werden. Trotzdem haben sich unsere zwei Vierkämpferinnen wacker geschlagen und ihr Bestes gegeben.  Ein ausgelassenes Slalomtor und zwei gefallene Stangen bei Chico, Ein ausgelassenes Hindernis im Hindernislauf bei Maja, ansonsten fehlerfreie Läufe  etwas langsamer als sonst aber bei den Temperaturen war das nicht anders zu erwarten.

Chico und Elke erreichten mit 227 Gesamtpunkte Platz 2 im VK 2 in Ihrer Altersklasse und Maja und Manuela freuten sich mit 237 Gesamtpunkten über Platz 1 im VK 3 in ihrer Altersklasse.

Manuela Stix-Hilbert

Ferienprogramm am 3. August 2018

Ferienprogramm beim VdH Sandhausen

 

Am 3 August fand das Ferienprogramm der Gemeinde Sandhausen bei VdH Sandhausen statt.

42 Jugendliche waren angemeldet. Am Waldfestplatz wurden dann 37 per Fahrrad abgeholt, um gemeinsam zum Vereinsgelände zu radeln. Viele davon waren schon in den vergangenen Jahren bei uns zu Gast. Das zeigt uns dass sich die Jugend beim VdH Sandhausen wohlfühlt.

 

Bei der Begrüßung wurden alle Vierbeiner namentlich vorgestellt Danach durften sich die Jugendlichen zu ihren Lieblingen gesellen um sie herumzuführen, zu streicheln, ihren Besitzern Fragen zu stellen und um Infos z.B. zur Zahnpflege zu bekommen.

Aufgrund der sehr hohen Temperaturen mussten wir auf übermässiges Laufen und Springen aus Rücksicht auf unsere Vierbeiner verzichten und öfter Pausen im Schatten einlegen, aber alle Teilnehmer hatten dafür Verständnis

 

 

Nach einer Stärkung mit heissen Würstchen, Getränken und Eis konnten sich die Jugendlichen noch mal voll und ganz ihren Lieblingen widmen.

 

Dann war auch schon wieder Schluss – um 17 Uhr mussten alle wieder am Ausgangspunkt zurück sein.

Es hat allen wieder viel Spass gemacht und viele der Jugendlichen wollen im nächsten Jahr auch wieder vorbeikommen.

 

Vielen Dank an alle Zweibeiner, die ihren Teil dazu beigetragen haben, dieses Ferienprogramm erfolgreich durchzuführen und den Jugendlichen einen schönen und erlebnisreichen Tag zu bereiten.

 

Natürlich geht unser größter Dank an unsere geduldigen und liebenswerten Vierbeiner, ohne die das Ganze völlig unmöglich wäre.

Danke an : Fido, Mocca, Lady, Maja, Spike, Chico, Snoopy, Cora, Louanne, Fenjo, Finn, Russel, Scott, Jane, Diva, Dana, Ella, Django, Bill, Shadow, Pino

 

Manuela Stix-Hilbert

Helferfrühstück am 29. Juli 2018

Helferfest

 

Am Sonntag 29. Juli war es wieder soweit um Danke zu sagen an alle, die dazu beitragen, dass unsere Turniere, unsere Feste und Veranstaltungen so reibungslos ablaufen können und die dafür sorgen, dass unsere Anlage so toll gepflegt ist und allen optimale Trainingsbedingungen bietet.

 

Alle fleißigen Helfer und Helferinnen waren eingeladen zum Helferfrühstück.

 

Um die 40 Personen sind der Einladung gefolgt und konnten sich am leckeren Buffet gütlich tun.

 

Es war für jeden Geschmack etwas dabei -ob süß oder deftig  warm oder kalt.

 

Sekt und Saft haben natürlich auch nicht gefehlt.

 

Alle genossen die Stunden in gemütlicher Runde und konnten sich in Ruhe mit allen unterhalten und austauschen.

 

Nochmals Danke an alle Helfer und Helferinnen. Wir hoffen ihr seid auch weiterhin zur Stellen, wenn wir euch um Mithilfe bitten.

 

VdH Sandhausen

Jugendtrainingszeltlager der KG 04 beim VdH Sandhausen vom 20.-22.07.18

                               KG Trainingslager beim VdH Sandhausen

Vom 20.-22.07.18 fand unser Kreisgruppen Trainingslager beim VdH Sandhausen statt. Erstmals waren unsere Nachbaren der KG 03 mit dabei, so kamen wir am Ende auf 27 motivierte Jugendlichen und 18 Betreuer.

Freitags war gegen 16 Uhr Anreise und Aufbau der Zelten. Nach dem gemeinsamen Grillen gab es eine kleine Unterordnungseinheit und der Abend wurde mit einem Volleyballspiel oder Kartenspiel beendet. Am nächsten Morgen mussten alle Geländeläufer um 7:30 Uhr am vorgegebenen Treffpunkt erscheinen und dann ging es in den Sandhäuser Wald. Pünktlich zum Frühstück um 9:00 Uhr waren alle wieder da, sodass wir nach dem Frühstück alle ein gemeinsames Spiel machen konnten. Gegen 11 Uhr kam der eingeladene Trainer, Martin Schuster, der eine Hälfte der Gruppe nahm und die andere Hälfte trainierte bei Elias Becker. Nach dem Training gab es Zeit sich zu erholen und für das kommende Sprinttraining bei Fabian Gegenheimer zu regenerieren. Fabian teilte die Gruppen in aktive Turnierteilnehmer und nicht aktive Turnierteilnehmer ein. Während die aktiven Leute von Fabian in Sachen Sprint- und Kraftübungen gelehrt wurden machten die nicht aktiven bei Elias ein etwas lockeres aber dennoch anstrengendes einstündiges Training. Um 19 Uhr gab es dann das wohlverdiente Abendessen und der Tag wurde am Lagerfeuer mit Stockbrot ausklingen lassen. Sonntags gab es nach dem Frühstück und nach dem Abbau der Zelte nochmals eine kleine Unterodnungseinheit bei Martin Heß Nach der gemeinsamen Abschlussbesprechung wurde die Anreise angetreten. Vielen Dank nochmals an den VdH Sandhausen, an Martin Schuster und Martin Heß für die Austragung des Zeltlagers und für die intensiven Trainigseinheiten.

Elias Becker

Hochzeit von Sarah und Matthias

Spalierstehen für Sarah und Matthias

Am Samstag, den 07.07.2018, trafen sich einige Hundesportler für einen besonderen Ausflug. Anlässlich der standesamtlichen Hochzeit von Sarah und Matthias fuhren wir heimlich nach Speyer, um das Brautpaar nach der Eheschließung zu beglückwünschen. Natürlich durften die Vierbeiner beim Spalierstehen nicht fehlen. Eine besondere Überraschung hierbei war die Anwesenheit von Limit, dem Hund des frisch vermählten Ehepaares, welche Dank der Trauzeugin ermöglicht wurde. Der Reaktion von Sarah und Matthias nach zu urteilen, konnten wir den beiden eine große Freude machen.

Im Anschluss wurden wir noch eingeladen, gemeinsam mit dem Brautpaar anzustoßen. 

Wir wünschen Sarah und Matthias alles Gute für eine lange und glückliche Zukunft!

Berit Schilling

swhv THS Meisterschaft in Obersontheim vom 29.06.-01.Juli 2018

THS-Geländeläufer erfolgreich bei Verbandsmeisterschaft

Am 30.06.2018 waren wir zu Gast beim VdH Bühlertal um die Verbandsmeisterschaften des swhv im Geländelauf auszutragen. Aufgrund der vorhergesagten heißen Temperaturen wurden die Startabstände auf 30 Sekunden geändert. Dies war eine vernünftige Entscheidung für Hund und Läufer!

Den Anfang machten die Geländeläufer über die 5000m Distanz. Hier konnte der VdH Sandhausen in der Altersklasse W19 einen grandiosen Doppelsieg feiern. Kathleen Heine mit Kiwi sicherte sich mit einer super Laufzeit von 18:02min Platz 1. Platz 2 ging mit einer Zeit von 19:33min an Lena Müller mit Russel. Dennis Schwarz mit Lady erreichte mit einer starken Laufzeit von 16:52min in der Altersklasse M19 ebenfalls Platz 2.

Anschließend gingen die Geländeläufe über die 2000m auf die Strecke. Auch hier konnten wir einige Podestplätze verbuchen. In der Altersklasse W19 gingen 35! Starterinnen auf die Strecke. Hier erkämpfte sich Kathleen Heine mit Bina den 2ten Platz mit einer Zeit von 6:22min. Auch die restlichen Mädels des VdH Sandhausen konnten mit ihren Vierbeinern gute Ergebnisse erzielen: Berrit Schilling Platz 9, Sarah Kettenmann Platz 11, Lara Müller Platz 18, Solveig Fahrländer Platz 22, Larissa Fahrländer Platz 31. In der Altersklasse M19 ging es eng zu. Zwischen Platz 1 und 9 lagen gerade einmal 40 Sekunden. Elias Becker mit Leilani sicherte sich mit einer Laufzeit von 5:25min den dritten Platz. Dennis Schwarz kam auf Platz 6, Patrick Stadter erreichte Platz 9. In der Altersklasse M50 verpasste Peter Vigano mit Holly nur knapp den Sieg und musste sich mit einer Laufzeit von 6:25min mit Platz 2 zufriedengeben.

Vielen Dank an den VdH Bühlertal und den swhv für eine gelungene Verbandsmeisterschaft. Wir gratulieren allen Teilnehmern des VdH Sandhausen und wünschen für die restliche Saison viel Erfolg.

 

Patrick Stadter

Swhv  Turnierhundesport Meisterschaft Tag 2 

 

Auch am zweiten Wettkampftag bei den swhv Meisterschaften im Turnierhundesport waren einige Teams aus Sandhausen vertreten.

 

In der Königsdisziplin – Dem Vierkampf 3 – starteten Elias Becker mit Leilani, Manuela Stix-Hilbert mit Maja und Peter Vigano mit Holly.

 

Die Unterordnungen mussten bereits am Samstag absolviert werden.

Für Elias und Leilani lief es leider nicht so gut, Leilani wollte in den technischen Übungen -Sitz, Platz und Steh nicht so wie gefordert und das Team beendete diesen Teil des Vierkampfs leider nur mit 34 Punkten von 60 sodass ein Platz auf dem Treppchen in diesem Jahr nicht mehr möglich war. Die Laufdisziplinen am Sonntag waren dann wieder optimal und fehlerfrei, aber es reichte leider nur für eine Gesamtpunktzahl von 254 und Platz 15 in der Alterklasse 19m.

Für Manuela und Maja lief es besser. Maja war zum ersten Mal auf einer so großen Meisterschaft dabei und dementsprechend beeindruckt von den vielen Menschen, den fremden Geräuschen und dem riesigen Stadion. Trotzdem hat sie nur die Sitzübung vermasselt und ist dafür lieber stehen geblieben und hat bei den anderen Übungen etwas zögerlicher als sonst reagier. Schlussendlich blieben dann 48 von 60 Punkten übrig, Bei den Laufdisziplinen alles fehlerfrei und mit 247 Gesamtpunkten einen tollen 6. Platz in der Altersklasse 51weiblich errungen.

 

Peter und Holly waren wie immer super gut unterwegs. Die Routine von Peter und Holly machte sich auch in diesem Jahr bemerkbar. In der Unterordnung 57 von 60 möglichen Punkten, Volle Leistung in den Laufdisziplinen sodaß mit hervorragenden 282 Gesamtpunkten der swhv Meistertitel in der Altersklasse 51männlich geholt werden konnte.

 

Herzlichen Glückwunsch

Elias und Peter starteten auch noch in verschiedenen gemischten Mannschaften im CSC (Combination Speed Cup)

Mit beiden Mannschaften qualifizierten sie sich im Vorlauf für das Finale am Sonntag und erreichten Platz 4 und Platz 6  sodaß sie auch für die  Deutschen Meisterschaften im September im CSC qualifiziert sind.

 

Manuela Stix-Hilbert

THS Turnier beim HSVL-Kindenheim am 17. Juni 2018

Am Sonntag, den 17.6, fuhren die zwei Hundesportlerinnen Elke Machmeier mit Chico und Manuela Stix mit Maja bereits um 6:30Uhr in die Pfalz zum HSV Leinigerland-Kindenheim um sich im Vierkampf mit anderen Hundersportduos zu messen.

Der erste Teil des Vierkampfs, der Gehorsamspart, startete um 8:30Uhr. Bei schwül-warmen Wetter entschied sich Chico die schweißtreibende Stehübung eigenwillig ohne Zustimmung seiner Hundeführerin Elke abzukürzen und sich lieber hinzulegen. Trotzdem wurden in der zweithöchsten Leistungsklasse VK2 39 von 60 Punkte erreicht. Maya hingegen trotzte dem Wetter bravourös und gehorchte den Anweisungen von Manuela fast auf‘s Wort. Und so wurde Ihre sehr gute Leistung in der höchsten Leistungsklasse VK3 mit 52 von 60 Punkten bewertet.

Die weiteren Disziplinen des Vierkampfes sind der Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf. In den Vorturnieren konnte der kleine Chico stets in diesen Laufdisziplinen glänzen und sehr gute Ergebnisse erreichen. Doch diesmal patzte er und ihm unterliefen neun Fehler.

Eine kontinuierliche Leistungssteigerung konnte hingegen das Duo aus Maja und Manuela erreichen. Noch mit zwei Fehlern beim Hürdenlauf, wurden die letzten beiden Vierkampfteile immer schneller und ohne Fehler bewältigt. Nicht zufrieden mit ihrem Ergebnis erreichten Elke und Chico in der Gesamtwertung trotzdem noch den 2.Platz mit 216 Punkten. Die hervorragende Leistung von Manuela und Maja wurde mit 252 Gesamtpunkten und  dem 1.Platz in ihrer Leistungsklasse belohnt.

Elke Machmeier

Tag des Hundes beim VdH Sandhausen am 10. Juni 2018

Tag des Hundes, 10.06.2018, beim VdH Sandhausen

Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad, fand am Sonntag, 10.06.2018, wieder das Sommerfest anlässlich des „Tag des Hundes“ auf dem Vereinsgelände des VdH Sandhausen statt.

Da am gleichen Tag das alljährliche Turnier im Turnier-Hunde-Sport veranstaltet wird, war bereits ab 7 Uhr Hochbetrieb und Teilnehmer sowie Helfer bevölkerten das ganze Areal- wobei die Schattenplätze besonders beliebt waren. Die Kaffeemaschinen liefen auf Hochtouren, die vielen Kuchenspenden der Vereinsmitglieder wurden angeliefert und die Tombola wurde von den fleißigen Helfern der Agility-Gruppe des VdH aufgebaut. Wir hatten dieses Jahr so viele Preise durch Sachspenden der ortsansässigen Geschäfte sowie von Ausstellern während des Events und auch von anderen Betrieben, die unsere Veranstaltung unterstützen, dass wir 500 wirklich tolle Sachpreise sowie Gutscheine anbieten konnten. Und- wir können sogar mit Fug und Recht Werbung machen mit dem Spruch: „Jedes Los gewinnt!“ Die einzelnen Sponsoren unserer sehr beliebten Tombola werden am Ende des Berichts in alphabetischer Reihenfolge aufgezählt. Vielen herzlichen Dank dafür an dieser Stelle und wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder auf Sie zählen dürfen!

Der Verkauf der Lose lief damit auch wie am Schnürchen und wir mussten wenig Werbung machen, da unsere tollen Preise auch vom letzten Jahr noch in guter Erinnerung waren. Die Jugendgruppe konnte mit heißen Waffeln einen schönen Beitrag leisten und neu im Programm war Eiskaffee, der bei den wirklich sehr warmen Temperaturen eine tolle Abkühlung war. Zur Abkühlung der Hunde wurden auf dem Gelände kleine Planschbecken aufgestellt, die auch rege von allen Vierbeinern genutzt wurden.

Es waren auch Verkaufsstände und Infostände vor Ort. Zum einen „Pink Flavors“ , Johanna Kurtz, die Leinen, Halsbänder und Geschirre maßanfertigt und auch einige Gutscheine zur Tombola beisteuerte. Zum anderen von der Tierphysiotherapeutin Tina Stopfer, die vor Ort Tipps gab und die man bei Problemen mit dem Laufapparat seines Hundes um Rat fragen konnte oder Termine zur Beratung in ihrer Praxis „Pfotengymnastik“ in Reilingen vereinbaren. Auch sie steuerte einen tollen Gutschein zu unserer Tombola bei.

Der Höhepunkt unseres Festes war, wie immer in den letzten Jahren, das Hunderennen, das gegen 14:30 begann. Hierbei wurde eine 50-Meter-Bahn mit mobilen Zäunen abgesteckt und eine professionelle Zeitmessanlage kam zum Einsatz. Die Hunde, die für einen Lauf gemeldet waren, wurden am Start einem der Helfer an die Hand gegeben, Herrchen und/oder Frauchen liefen außerhalb der Bahn zum Ziel- in einem der Hitze angemessenen Tempo!- und auf deren Zeichen wurde der Hund am Start auf die Strecke geschickt. Und wie sie laufen! Trotz der Wärme, wollte jeder Hund so schnell wie möglich zu seiner „Familie“, die mit Spielzeug und Leckerchen ihre Lieblinge anfeuerten. Dabei wurden Zeiten von den sehr schnellen großen Hunden von knapp über 4 Sekunden erreicht! Die Siegerehrung erfolgte natürlich nach Größen aufgeteilt, wobei wir auch eine „Senioren-Klasse“ gekürt haben. Alle Teilnehmer erhielten ein kleines Dankeschön für die Vierbeiner und die jeweils Erst- und Zweitplatzierten wie auch das Schlusslicht der Klassen „small“, „medium“, „large“ und „Senioren“ bekamen  einen tollen Pokal. Zusätzlich gab es ein extra Geschenk für die tapferen Hunde vom „Futteronkel“ aus Nußloch, der leider aus familiären Krankheitsgründen keinen Verkaufsstand aufbauen konnte.

Parallel zum Hunderennen wurde von den fleißigen Mitgliedern der Agility-Abteilung ein kleiner Parcours im unteren Teil des Geländes aufgebaut, der für alle Interessierten frei zur Verfügung stand. Es war immer ein Mitglied der Abteilung zur Stelle, damit Mensch wie Hund bei Fragen zur Hundesportart Agility (wörtlich Beweglichkeit) Auskunft bekommen konnten und wir vielleicht ein wenig Neugier wecken konnten.

Trotz der großen Hitze kamen doch Menschen wie Hunde aus der Umgebung, um bei uns auf dem Gelände den „Tag des Hundes“ mit uns gemeinsam zu feiern. Uns alle verbindet das schöne Gefühl einen treuen Begleiter an unserer Seite zu haben und diesem zu Ehren wollen wir auch weiterhin in unserem Verein diesen Ehrentag feiern. Unser großer Dank gilt noch einmal den Sponsoren, den Ausstellern, die das Angebot immer bereichern, und vor allem auch den vielen Helfern hinter und vor den Kulissen, ohne die eine so große Veranstaltung, die gemeinsam mit dem Turnier des THS stattfand, gar nicht zu bewältigen wäre. Es muss immer für das leibliche Wohl gesorgt sein, denn auch der beste Motor kommt ohne Sprit nicht voran. In diesem Sinne freuen wir uns wieder einen tollen Tag erlebt zu haben.

Und hier unsere Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge:

Andreas Wollboutique, Sandhausen; Bike and Boat; Blumen Ambergs, Heidelberg; Blumen exclusive, Sandhausen; Bücherstube, Sandhausen; Burg-Apotheke, Sandhausen; Canis musculi, St. Leon-Rot; Druck und Werbung Stolzenberger, Sandhausen; Eiscafe Dolomiti, Sandhausen; Elektro Schneider GbR, Sandhausen; Foto Keller, Sandhausen; Friseursalon Caruso, Sandhausen; Friseursalon Emasc, Sandhausen; Futteronkel, Nussloch; Gärtnerei Jäger, Heidelberg; Güra Döner, Sandhausen; Happy Dog; Hardtwald-Apotheke, Sandhausen; Heidelberger Schloss Restaurants & Events; Janssen Sanitär und Heizung, Heidelberg; Juwelier Maier, Sandhausen; La Matita Schreibwaren, Sandhausen; Metzgerei Balles, Sandhausen; Non-stop Dogwear; Optik Schubert, Sandhausen; Pfotengymnastik Physiotherapie, Reilingen; Pink Flavors Hundezubehör nach Maß; St. Leon-Rot; Rats-Apotheke, Sandhausen; Sport Hambrecht, Sandhausen; Toms Tierwelt, Wieblingen; Verband für das deutsche Hundewesen, VDH; Weingut Adam Müller, Leimen; Werner-Drogerie, Sandhausen

Petra Lösel

 

Fotos VdH Sandhausen

 

Sommerturnier beim VdH Sandhausen am 9. und 10. Juni 2018

Sommerfest VdH Sandhausen

 

Das diesjährige Sommerturnier vom VdH Sandhausen am 09. und 10. Juni 2018 war in diesem Jahr um einiges kleiner als in den vergangenen Jahren, dies änderte jedoch nichts an der großartigen Stimmung und gemütlichen Atmosphäre. Am Samstag hatten alle Starter – Mensch sowie Hund - mit dem schwülen und drückenden Wetter zu kämpfen. Vor allem bei dem Geländelauf im Wald kam man sich vor, als ob man frisch aus der Dusche gekommen sei – so nass war man vom schwitzen ?

 

Um 8.00 Uhr begannen wir mit dem Geländelauf 5000 m – hier ging in diesem Jahr vom VdH Sandhausen nur eine Starterin an den Start: Kathleen Heine (19 weiblich) mit Kiwi erreichte mit 19.15 Minuten den 1. Platz undbeide haben noch einmal einen schönen Generallauf für die diesjährige Verbandsmeisterschaft absolviert. Gegen 9.00 Uhr folgte dann der Start über 2000 m. Auch hier haben die 6 Mensch-Hund-Teams aus Sandhausen noch einmal alles gegeben und können mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein - nun freuen sich schon alle auf den Start an der Verbandsmeisterschaft am 30. Juni 2018 in Bühlertal. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

 

19 weiblich

Kathleen Heine mit Bina, 6.10 Minuten, 2. Platz

Solveig Fahrländer mit Russel, 7.40 Minuten, 6. Platz

Solveig Fahrländer mit Shadow, 8.33 Minuten, 12. Platz

Larissa Fahrländer mit Scott, 8.42 Minuten, 13. Platz

19 männlich

Patrick Stadter mit Rico, 6.34 Minuten, 3. Platz

50 männlich

Peter Vigano mit Holly, 6.18 Minuten, 1. Platz

 

Im Anschluss fand nach einer gemütlichen Mittagspause in der Sonne der CSC statt. Hier nahm ein Starter vom VdH Sandhausen mit seiner Startergemeinschaft vom SSPV Mannheim teil. Das Team zeigte 2 tolle fehlerfreie Durchgänge und erreichte einen super 2. Platz – auch hier sind die Voraussetzungen für die Verbandsmeisterschaften super.

 

Am Sonntag ging es ebenfalls am frühen Morgen um 8.00 Uhr mit den Unterordnungen des Vierkampfs los. Auch hier machten sich bei dem ein oder andern Hund die Schwüle/Hitze bemerkbar, die Konzentration war nicht so konstant wie sonst und das Gelernte konnte nicht so abgerufen werden wie gewohnt. Bei den Laufdisziplinen im Anschluss waren alle wie gewohnt wieder sehr zuverlässig und hatten eine Menge Spaß.

 

Vierkampf 2

Steffen Schmitt mit Gini, 267 Punkte, 1. Platz (35m)

Elke Machmeier mit Chico, 236 Punkte, 1. Platz (50w)

Vierkampf 3

Kathleen Heine mit Bina, 256 Punkte, 4. Platz (19w)

Solveig Fahrländer mit Shadow, 247 Punkte, 6. Platz (19w)

Elias Becker mit Leilani, 256 Punkte, 3. Platz (19m)

Peter Vigano mit Holly, 276 Punkte, 1. Platz (50m)

 

Wir danken allen Helfern, ob Streckenposten, Helfer bei der Zeitnahme und Sprechanlage, Meldebüro, Bewirtung, und div. für Ihren Einsatz zum Gelingen des diesjährigen Sommerfestes. Es war wieder einmal ein tolles und gelungenes Turnier mit super Wetter.

 

Den Startern vom VdH Sandhausen ist die Generalprobe gelungen und wir drücken allen Startern für die Verbandsmeisterschaft am 30. Juni 2018 ganz fest die Daumen. Wir hoffen, Ihr habt alle eine schöne Veranstaltung, kommt gesund und munter wieder und seid mit Euren persönlichen Zielen zufrieden.

Kathleen Heine

THS Turnier beim VdH Oppau-Edigheim am 27.05.2018

THS Turnier beim VdH Oppau-Edigheim am 27. Mai 2018

 

Am Sonntag, dem 28.Mai 2017 war der VdH Sandhausen zu Gast beim THS Turnier des VdH Oppau-Edingen.

Um acht ging es los mit den Unterordnungen im Vierkampf.

Im VK 2 Elke Machmeier und Chico  und im VK 3 Manuela Stix-Hilbert mit Maja.

Beide Teams lieferten trotz der schon sehr hohen Temperaturen sehr ordentliche Unterordnungen ab. Nur kleine Unachtsamkeiten und Fehler waren von den Leistungsrichtern zu bemängeln. In den anschließenden Laufdisziplinen blieben beide fehlerfrei sodaß am Ende zwei erste Plätze mit nach Hause genommen werden konnten.

VK 2  Altersklasse 50w  Elke Machmeier mit Chico   52 und 240 Gesamt – Platz 1

VK 3 Altersklasse 50w  Manuela Stix-Hilbert mit Maja 49 und 247 Gesamt – Platz 1

Herzlichen Glückwunsch

Manuela Stix-Hilbert

Team Test beim AHSZ Hockenheim am 26.05.2018

Team Test Turnier beim AHSZ Hockenheim am 26. Mai 2018

 

Am 26. Mai fand in Hocken heim ein Team Test Turnier statt.

 

Der Team Test besteht aus zwei Teilen:

1. Gehorsamsübungen  auf dem Platz ( zu erreichen 50 Punkte)

2. Unbefangenes Verhalten im Strassenverkehr, soziales Verhalten gegenüber Menschen und anderen  Hunden, ordentliches Verhalten bei bestimmten Stresssituationen wie entgegenkommende Jogger und Zweiradfahrer, Menschengruppen, spielende und tobende Hunde und einiges mehr. (zu erreichen 100 Punkte)

Vom VdH Sandhausen haben sich 5 Teams den Anforderungen gestellt um auch in dieser Prüfungsart den Leistungsstand einaml auf einem fremden Platz abzurufen.

Für Marion Götz und Benny war es die erste Auswärtsprüfung überhaupt, und die Nervosität war dementsprechend hoch. Aber die beiden haben Ihren Teil sehr gut gemeistert, kleine Unstimmigkeiten auf dem Platz und draussen bescherten den beiden mit 134 Punkten gesamt,  Platz 3 von 10.

Julia Gospic und ihre Liv hatten noch ein paar kleine Fehler mehr innen und aussen ,Liv ist halt einfach eine kleine Diva, die macht was sie will, sodaß am Ende Platz 7 erlaufen wurde, mit einer Puntzahl von 126 gesamt.

Elke Machmeier und Chico waren auch am Start. Chico fands zu warm, aber auch hier nur einige kleine Fehler und Platz 6 mit einer Gesamtpunktzahl von 131.

Manuela Stix-Hilbert war gleich mit zwei Hunden am Start. Mit Filou, für den dies auch die allererste, für ihn doch sehr aufregende Prüfung auf einem fremden Platz war und mit Maja.

Filou erreichte trotz Aufregung insgesamt 137 Punkte und wurde mit Platz 2 belohnt, Maja kam auf Platz 4 mit insgesamt 133 Punkten, sie wollte auf dem Platz nicht liegenbleiben und das kostet eben einige Punkte.

Herzlichen Glückwunsch an alle - Alle haben diese Prüfung bestanden und können weiter daran arbeiten besser zu werden.

Manuela Stix-Hilbert

 

Jump and Dog am 13.Mai 2018 in Eppelheim

Jump and dog in Eppelheim am 13. Mai 2018

Lauf, lauf, lauf….

Dieser Ruf verband am Muttertag, dem 13.5.2018, zwei vollkommen unterschiedliche Teams. Beim dreitägigen Reitturnier im Reitverein 1929 Eppelheim e.V. gibt es seit nunmehr drei Jahren eine Spaßdisziplin, die Jump and Dog. Hierbei bilden ReiterIn und HundeführerIn ein Team und laufen als Staffel hintereinander ihre jeweiligen Parcoure ab, die ReiterInnen einen Sprungparcours, die HundeführerInnen einen kleinen Agility-Parcours. Und sobald Pferd und Reiter zum Stehen kommen (was nicht immer so einfach ist wie wir gesehen haben), springt der Reiter ab, spurtet zum Hundeführer und es ertönt aus dem begeisterten Publikum ein lautes Anfeuern: Lauf, lauf, lauf! Es wird abgeklatscht und das Hunde-Team saust durch den kleinen Kurs, danach erfolgt die Zeitnahme- es ist also ein echter Team-Lauf von Hund und Pferd.

Der VdH Sandhausen war mit 6 Hunden am Start, es waren auf der anderen Seite 8 Pferde gemeldet. Da ein Pferd leider wegen Verweigerung ausscheiden musste, startete ein Hunde-Team zweimal und somit klappte alles prima. Das Wetter war optimal für unsere Tiere, Pferd wie Hund, da es bedeckt und nicht ganz so warm war wie in den letzten Tagen.

Nach dem Wettkampf gab es noch eine Siegerehrung, bei der unsere Hunde einen riesigen Knochen bekamen, egal welchen Platz das Team erlaufen hatte.

Es war wieder ein gelungener und für alle Beteiligten lustiger Programmpunkt innerhalb der großen Veranstaltung des Reitturniers in Eppelheim. Wir haben uns gefreut dabei sein zu dürfen und ziehen den Hut vor der Leistung der sehr sportlichen Jugendlichen, die unsere Team-Partner zu Pferd waren. Vielen Dank an Tiere wie Menschen.

Petra Lösel

THS Kreismeisterschaft KG 04 am 5. und 6. Mai 2018 in Schwetzingen

5 Kreismeister im Geländelauf

 

Am 4. und 5. Mai 2018 war es soweit: Die Kreismeisterschaft der KG 04 im Turnierhundesport fand statt. Dieses Jahr richtete die Meisterschaft der DJK Schwetzingen aus.

Am Samstag ging es in der Frühe mit dem Geländelauf los. Die Geländelaufstrecke war geprägt von schmalen Trails, vielen Richtungswechsenl und angenehmen Waldboden. Der Weg zum Ziel verlief über befestigte Wege am Waldrand entlang. So war das Ziel für die Läufer und Läuferinnen von weiten sichtbar.

An die 5km Strecke wagten sich für den VdH Sandhausen drei Hund- Mensch- Teams. Nur zwei Sportler kamen mit ihren Vierbeinern im Ziel an. Die beiden holten sich damit in ihrer Altersklasse den Kreismeistertitel:

Kathleen Heine mit Kiwi in 18:43 Minuten

Dennis Schwarz mit Lady in 16:31 Minuten.

Die dritte Starterin Lena Müller brach den Lauf ab. Ihr Vierbeiner Russel lahmte plötzlich. Vielleicht lag es am Schotter, vielleicht auch an etwas anderem. Der Grund ist egal. Alle freuten sich als Lena zurück war und Russel wieder alle 4 Pfoten gleichmäßig belastete. Die Gesundheit des treuen Gefährten ist uns wichtiger als ein Sieg.

Im Anschluss folgte der 2 km- Lauf. Die Hundeführerinnen des VdH Sandhausens sammeln sich dieses Jahr alle in einer Altersklasse (19w). Die schnellste vom Verein und auch in der Altersklasse war Kathleen Heine mit ihrer Bina. Die beiden sicherten sich mit einer Zeit von 6:20 Minuten den Kreismeistertitel.

Platz 2 ging an Berit Schilling mit Sami in 6:58 Minuten,

Platz 3 an Solveig Fahrländer mit Shadow in 7:38 Minuten,

Platz 4 an Sarah Kettenmann mit Limit in 7:43 Minuten,

Platz 5 an Nicole Carl mit Jane in 7:57 Minuten,

Platz 7 an Lara Müller mit Niobé in 8:22 Minuten,

Platz 8 an Larissa Fahrländer mit Scott in 8:37 Minuten und

Platz 9 an Lena Müller mit Fenjo in 8:45 Minuten. Fenjo hatte unterwegs dringende Geschäfte zu erledigen und bescherte Lena damit eine unfreiwillige Verschnaufpause.

Die Männer verteilen sich auf zwei Alterklassen:

AK 19 M        Platz 1 (Kreismeister) Dennis Schwarz mit seiner Lady in 5:44 Minuten

Platz 3 Patrick Stadter mit Rico in 6:40 Minuten

AK 50m         Platz 1 (Kreismeister) Peter Vigano mit Holly in 6:18 Minuten.

 

Nach einer Mittagspause stand der CSC auf dem Zeitplan. Für den VdH Sandhausen stand 1 Tema am Start: Solveig Fahrländer mit Shadow, Lena Müller mit Fenjo und Dennis Schwarz mit Lady. Der erste Start für die drei in einem Team und gleich Platz 6 von 12 Teams. Ob es auch für einen Startplatz an der swhv reicht wird sich zeigen.

Gut gelaunt und müde ging dieser wunderschöne Tag zu Ende.

 

Mal sehen was der 2. Tag der Kreismeisterschaft bringen wird. .... Nicole Carl

Kreismeisterschaft  im Turnierhundesport der KG 04 /Tag 2  06.05.18

 

 

 

Am Sonntag 6. Mai war dann die Königsdisziplin im Turnierhundesport an der Reihe – der Vierkampf

 

Im Vierkampf 2 –1Team und im Vierkampf 3 –4 Teams aus Sandhausen

 

Leider fanden unsere Vierbeiner an diesem Sonntag den Platz für die Unterordnung nicht so toll, dementsprechend wurden auch, nicht wie sonst üblich, nur mittelmäßige bis schlechte Punktzahlen erreicht.

Die Hunde schnüffelten, fanden die Temperaturen zu warm, waren nicht bei der Sache, liefen ihren Zweibeinern nach anstatt an den gebotenen Stellen, sitzen, liegen oder stehen zu bleiben, sodaß nach den dann wieder fehlerfreien und ordentlichen Laufdisziplinen folgende Ergebnisse erzielt wurden:

 

Vierkampf 2

Elke Machmeier, AK 50w  mit Chico – 44/235  Punkte    Platz 2

Vierkampf 3

Solveig Fahrländer, AK 19w mit Shadow, 27/235 Punkte – Platz 5

Kathleen Heine, AK 19w mit Bina, 26/233 Punkte – Platz 7

Elias Becker, AK 19m mit Leilani, Abbruch wegen Verletzung

Manuela Stix-Hilbert, AK 50w mit Maja, 43/240 Punkte – Platz 1

 

Mit der Siegerehrung endete ein sehr erfolgreiches bzw lehrreiches Wochenende, wir gratulieren allen Teilnehmern für ihre tollen Leistungen und wünschen allen weiterhin viel Erfolg.

 

Manuela Stix-Hilbert

THS Turnier bei den Lussheimer Hundefreunden am 22.04.18

THS Turnier bei den Lussheimer Hundefreunden am 22. April 2018

 

Am 22.04.2018 war leider nur  ein Hund-Mensch-Team des VDH Sandhausen zu Gast bei den Lussheimer Hundefreunden. Bei sommerlichen Temperaturen traten Sarah Kettenmann und Limit zum 2000m Geländelauf an und schafften es, sich mit einer Laufzeit von 7:47 min den ersten Platz in ihrer Altersklasse 19w zu sichern.

 

Agi Fun Turnier in Viernheim am 21.4.18

Okeeeee- wir waren am Samstag, dem 21.4.2017, auf einem Fun-Turnier beim VdH Viernheim! Was soll ich sagen: es lief mal wieder nicht so...also...weniger...sozusagen gar nicht gut! Die Mama würde ein noch vieeel schlimmeres Wort benutzen- aber sowas sag ich nicht als gut erzogener Hund! Auf diesem Platz waren wir letztes Jahr auch schon, auch zu einem, Fun-Turnier, und danach hatte Mama beschlossen, dass wir mit dem Agi aufhören und ich in die Unterordnungen gehen musste. Was ich ja auch gemacht habe.. ich schweife ab! Also genau zu diesem Ort der Erkenntnis sind wir am Samstag wieder gegangen. Erstmal ein Plätzchen mit Schatten gesucht und dann wollte ich abhängen- aber nein, es wurde zum Probelauf getrommelt und Frauchen ging in den Ring. Alleine, also ohne mich. Klasse, dachte ich, kann ich ja weiter tschillen! Natürlich durfte ich das nicht, wir traten an und es ging los- hey, total easy, einfach mal durchgehoppelt und nix Wechsel, Gas geben und fertig. Die Mama hat nicht mal gecheckt, dass wir in der nächst höheren Größen-Klasse gestartet sind. Ups, aber ich hab das ja lässig gemeistert und die jubelnde Menge überschlug sich vor Begeisterung....naja, Papa zumindest hat sich gefreut. Wir haben also gewartet bis unser echter Parcours gebaut war und Frauchen trabte wieder im Ring rum. Sie hat dann gesagt: Mecki, das ist UNSERE Schangse, das schaffen wir. Warum sagt sie immer "Wir"? Soll sie doch alleine rumrennen bei der Wärme und über die Hürden hoppeln, einen Steg überqueren und Wände rauf und wieder runtersausen- nicht zu vergessen die Tunnel. Aber nein, alleine traut sie sich ja sowas nicht, spätestens der Tunnel wäre ja das Ende und sie würde stecken bleiben wie ein Korken in der Sektflasche!! Wir sind also locker angetreten, sie hat mir die Leine abgemacht... und ich habe genau gesehen, wie ihr Puls ins Unermessliche gestiegen ist! Ich hatte, ich betone HATTE doch das "Bleib"-Problem und es war immer schon ein Problem, dass sie sich von mir lösen konnte und den richtigen Standort für den Start suchen. Aber hey, ich war ein ganzes Jahr lang in der Unterordnung, bin ein geprüfter Team-Test-Hund... da werde ich doch wohl sitzen bleiben können am Start? Hmm? Klaro klappte das, und die ersten Geräte klappten suuuper..... also, wir hätten nach Gerät 7 aufhören können und alles wäre perfekt gewesen! Dann musste ich mal um ein Hindernis rum saußen und dem Publikum Hallo sagen- da ist Madame mal wieder in Panik verfallen. Gut, gut, also weiter und da kam sie... die WAND! 10 Meter hoch und vollkommen senkrecht! Und Mecki-Superdog muss sie bezwingen. Dafür braucht man Anlauf und ich kämpfte mich hoch und höher, immer dem Himmel entgegen, bis zum Scheitelpunkt und jetzt ging es senkrecht hinunter- ich sah die Erde auf mich zufliegen und mit einem eleganten Sprung nahm ich die letzten 5 Meter in einem Satz!! Was?? Mama sagt, ich übertreibe maßlos! Quatsch, ich bin genau 32 cm hoch und diese Wand ...also sie war riesig! Und abspringen ist nicht erlaubt! Pöh, wer kann der kann, die sind doch nur neidisch. Also "Fehler", dann nochmal ein paar Schnupperkurven zusätzlich um einen Tunnel… "Fehler"- und schon war der Traum ausgeträumt. Also Dickis Traum- mir hat es gefallen! Der 2. Lauf, über den darf ich hier nicht berichten, den hat die Mama nämlich mal wieder geschmissen! Sie hat zum 2.Mal!!!! in einem Turnier nicht die Freigabe durch den Richter abgewartet und ist losgespurtet...ähm, also was sie so dafür hält. O.k., ich habe dann auch noch ein Leckerchen im Parcours gerochen, gesucht und gefunden und natürlich vernichtet, damit sonst Niemand davon gestört wird, aber SIE hat uns disqualifiziert! Aber davon darf ich ja nicht erzählen....

Mecki

 

 

 

 

Am Samstag, 21.4.2018, startete aus der Agility-Gruppe des VdH Sandhausen ein Team beim VdH Viernheim zu einem Agility-Fun-Turnier, auch Training unter Turnierbedingungen genannt. Diese Veranstaltungen sind für Teams gedacht, bei denen der Hund die Begleithundeprüfung nicht hat und die bei regulären Turnieren nicht starten können.

Bereits am Morgen war es sehr warm und Hund wie Hundeführerin suchten sich gleich einen Platz im Schatten. Die Organisation beim VdH Viernheim klappte reibungslos, sie boten einen sogenannten Probelauf an, um den Anfängern und unerfahrenen Startern die Möglichkeit zu geben sich an die Atmosphäre zu gewöhnen. Es gab die Möglichkeit die Hunde als A 0 oder A 1 zu melden, beide Gruppen unterschieden sich im Schwierigkeitsgrad und in der Art der Hindernisse. Obwohl unser Team schon einige Jahre Agility trainiert und schon an einigen Fun-Turnieren teil genommen hat, wollten sie den Spaß voran stellen und haben entsprechend in der absoluten Anfängerklasse A 0 gemeldet. Wie üblich wird entsprechend der Hundegröße in 3 Gruppen gestartet, Large (Standard), Medium und Small (Mini). Da der Small-Hund Mecki aus unserem Team an diesem Tag auch Spaß haben wollte, drehte er noch ein paar extra Runden, sprang zu früh von der sogenannten Wand ab und wurde schließlich 8.er von 8 Startern in seiner Gruppe. Nach der Mittagspause wurde umgebaut zu den Jumpings, das ist ein Lauf nur mit Hürden und Tunnel und somit ein schneller Durchgang. In diesem Lauf hat leider die Hundeführerin nicht das Zeichen zur Freigabe des Parcours abgewartet und somit wurde unser Team disqualifiziert- Mecki hat dennoch Gas gegeben und legte einen schnellen Lauf hin, der aber nicht in die Wertung kam.

Gegen 16.30 war das Turnier mit der Siegerehrung beendet und Mecki fuhr mit seiner Familie wieder nach Hause, um den Rest des Tages im Schatten vom nächsten Turnier zu träumen.

Petra Lösel

Team Test Kreismeisterschaft KG 04  15.04.2018 in Rot

 

Am 15.April fand die diesjährige Team Test Kreismeisterschaft der KG 04 auf dem Vereinsgelände des VdH Rot statt.

Gemeldet waren 10 Mensch Hund Teams aus den Vereinen, Tairnbach, Philippsburg, Neudorf und Sandhausen.

Für den VdH Sandhausen gingen 4 Teams an den Start.

Morgendliches sehr nasses, hohes Gras machte es den beiden kleineren Hunden Maja und Chico schwer, so korrekt wie sonst in der Unterordnung ihre Übungen zu absolvieren, Miriam ist gleich mit zwei Hunden an den Start gegangen , auch hier lief nicht alles 100% optimal.

Im anschließenden Aussenteil, bei sehr hohen Temperaturen, gaben die Vierbeiner aber wieder alle ihr Bestes.

Zu erreichen sind beim Team Test  im Innenteil  50 und im Aussenteil 100 Punkte.

Am Schluss konnten die Starterinnen aus Sandhausen folgende Ergebnisse mit nach Hause nehmen:

Manuela Stix-Hilbert und Maja    39 + 100 = 139         Platz 5

Elke Machmeier und Chico          38 +  97 = 135          Platz 8

Miriam Mehr und Cash                  38 +  96 = 134          Platz 9

Miriam Mehr und Chaplin             40 + 93  = 133          Platz 10

THS Turnier beim HSV Edingen am 15.04.18

THS Turnier am 15.04.18 beim HSV Edingen

Am frühen Sonntagmorgen ging es um 8:45 Uhr mit den ersten Unterordnungen los.

Elias Becker mit Leilani startete als einziger Starter des VdH Sandhausen im VK3.

In der Unterordnung zeichnete sich das lange Wintertraining aus, denn die Schäferhündin zeigte seit langem wieder eine Stehübung. Mit 57 Punkten verließen sie den Ring.

Im Hürdenlauf und Slalom zeigten sich beide wie gewohnt schnell und fehlerfrei.

Im Hindernislauf hatten viele Hunde Probleme, da dieser in einem Rechtsborgen aufgestellt war. Auch Leilani hatte Probleme mit dem Rechtsbogen und so verließ das Team leider mit 8 Fehlern und zwei 11er Zeiten den Platz.

Trotz Fehlern und schlechteren Zeiten im HL reichte es am Ende zu Platz 1 mit 273 Punkten und einer guten Quali für die Verbandsmeisterschaft im Juli.

Elias Becker

Sportlerehrung der Gemeinde Sandhausen am 10.4.18

Am 10. April fand die diesjährige Sportler-Ehrung der Gemeinde Sandhausen für das Sportjahr 2017 in der Festhalle statt. Eine Veranstaltung, die aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde nicht mehr wegzudenken ist und der alle gerne beiwohnen. In diesem Jahr wurden wieder über 280 Ehrungen durch Bürgermeister Kletti vorgenommen.

Auch die erfolgreichen Starter und Starterinnen des VdH Sandhausen folgten der Einladung von Bürgermeister Kletti und der Gemeindeverwaltung von Sandhausen sehr gerne und freuten sich auf einen schönen Abend.

Geehrt wurden die Sportler und Sportlerinnen für ihre Siege bei Kreismeisterschaften und die Platzierungen (Platz 1 bis 3) bei Landes- und Deutschen Meisterschaften sowie Europa- und Weltmeisterschaften.

Vom VdH Sandhausen konnten für das Sportjahr 2017 wieder folgende Sportler und Sportlerinnen die Urkunde und das Präsent sowie die Glückwünsche von Bürgermeister Kletti entgegennehmen:

Bronze –Nicole Carl, Berit Schilling, Lena Müller, Elias, Becker und Manuela Stix-Hilbert

Gold - Kathleen Heine, Peter Vigano und Dennis Schwarz

Herzlichen Glückwunsch für die erbrachten Leistungen und weiterhin viel Erfolg für die kommende Saison.

Nach den zahlreichen Ehrungen wurden alle Teilnehmer wieder mit einem leckeren Buffet belohnt.

Vielen Dank an die Gemeinde Sandhausen, die hier keine Kosten und Mühen scheut um den Sportlern und Sportlerinnen eine schöne Feier zu bieten.

MS.

Frühjahrsturnier beim VdH Sandhausen am 8.4.18

Am 08.04 durften wir zu unserem alljährlichen Frühjahrsturnier mit Geländelauf und diesjähriger offener Begleithundeprüfung sowie Team-Test einladen. Früh morgens starteten wir für den GL mit dem Setzen der Streckenposten und Aufbauen des Start- und Zielbereichs. Ich war ein bisschen nervös da Elias und ich die Organisation des Geländelaufes von Dennis übernommen haben. Dieser tritt etwas kürzer um sich ganz seiner Familie zu widmen. Dank seiner guten Einweisung am Vortag, lief aber von unserer Seite aus, alles wie geplant. Nach kurzer Absprache einigten wir uns darauf die Chipkontrolle in den Zielbereich zu verlegen, da es aus Erfahrung für Hund und Läufer entspannter ist. Bei bestem Wetter starteten zuerst die Geländeläufer auf 5000m und erzielten tolle sportliche Leistungen. Nach einer kurzen Pause, um die Streckenposten einzusammeln, konnten die Teams für die 2000m an den Start gehen. Es wurden enorme Leistungen erzielt und die Ergebnisse fielen teilweise sehr knapp aus.  (Alle Ergebnisse sind auf der Homepage nachzulesen) Dies konnte der guten Stimmung an diesem Tag aber nichts anhaben. So wurde einmal mehr bewiesen, dass dieser Sport durch gegenseitige Wertschätzung und Fairness verbindet. Jeder feuert jeden an – und so soll es auch sein.
Ich möchte mich herzlich bei allen Helfern und Läufern für ihr Engagement und die gute Stimmung bedanken. Außerdem danke ich Erik Mayer und Mario Schweichler für das Richten und ihre Geduld.
Lena Müller

Team Test und Begleithundeprüfung am 8. April 2018

 

Am Sonntag, den 8.4.18 fand bei strahlendem Sonnenschein sowohl eine Team Test- als auch eine Begleithundeprüfung des VdH Sandhausen statt.

Beide Prüfungen bestehen aus verschiedenen Gehorsamsübungen, die sowohl auf der Platzanlage, als auch außerhalb des Übungsgeländes (Außenteil) vorzuführen sind.

 

Nach den Geländeläufen am vormittag ging es für zehn Prüflinge aus verschiedenen Vereinen  mit einer Sachkundeprüfung los, welche ohne Hund zu absolvieren ist und als Grundlage für alle weiteren Prüfungen (mit Hund) dient. Hierbei müssen Fragen rund um das Thema Hund, Hundehaltung, Verhalten, Krankheiten sowie zu gesetzlichen Bestimmungen und speziellen Fragen zum Thema Hundesport korrekt beantwortet werden.

Alle Teilnehmer/-innen haben die Sachkundeprüfung bestandenen und können nun weiterhin erfolgreich durchstarten.

Wir gratulieren hierzu vom VdH Sandhausen:

 

Simone Gund ,Alexandra Kempf und Patrick Stadter

 

Danach trafen sich alle teilnehmenden Hundeführer/-innen mit ihren Vierbeinern auf dem Vorplatz, um sich der Chipkontrolle zu unterziehen.

Im Anschluss daran fand zuerst für 4Mensch-Hund-Teams der Team Test und dann für 10 weitere Mensch-Hund-Teams die Begleithundeprüfung statt. Unter den prüfenden Blicken der Leistungsrichter Erik Mayer und Mario Schweichler wurden zuerst die Gehorsamsübungen auf der Platzanlage absolviert. Trotz mittlerweile leicht angestiegener Nervosität und teils erschwerten Bedingungen wegen der schon recht hohen Temperaturen, konnten alle Teilnehmer des Team Tests überzeugen und absolvierten jeweils den ersten Teil der Prüfung erfolgreich. Nach einer kurzen Pause ging es zum zweiten Teil, einem ausgiebigen und langen Außenteil über. Hundebegegnungen, größere Menschenmengen, Fußgänger, Radfahrer, Jogger, Autos, ballspielende Menschen, angebunden werden und ruhig verhalten, obwohl Herrchen/Frauchen außer Sicht war. Das alles konnte keinen der ausgeglichenen und gut sozialisierten Hunde aus der Fassung bringen, wodurch es für die Leistungsrichter nichts zu beanstanden gab. Alle 4 Team Test Teams haben ihre Prüfung erfolgreich abgeschlossen.

 

Elke Machmeier mit Chico – 133 Punkte

Simone Gund mit Pebbles – 132 Punkte

Laura Seubert mit Ted – 128 Punkte

Petra Lösel mit Mecki – 124 Punkte

 

 

Bei der Begleithundeprüfung lief es leider nicht so rund,  hohe Temperaturen, Nervosität von Herrchen und Frauchen und Unlust einiger Vierbeiner haben leider dazu geführt dass im Unterordnungsteil dieser Prüfung nur 5 von 10 Teams bestanden haben und weiter in den Aussenteil durften, hier haben dann alle Anwesenden wieder voll überzeugt sodaß auch sie ihre BH bestanden haben.

Zur bestandenen BH gratulieren wir

 

Manuela Stix-Hilbert mit Filou

Jan Steinberg mit Zalando

Stefanie Donath mit Lilifee

Thorsten Stache mit Yoomla

Jennnifer Wiest mit Edgar

 

Herzlichen Glückwunsch

THS Turnier beim VdH Ladenburg am 7. April 2018

Am 07.04.18 fand das jährliche Frühjahrs-THS-Turnier beim VdH Ladenburg statt. Bei sehr schönem, fast schon sommerhaften Temperaturen ging es am frühen Morgen um 8.30 Uhr mit den Gehorsamsvorführungen los. 52 Mensch-Hund-Teams zeigten bei hoher Ablenkung mit 3 Unterordnungsringen ihr Können.

 

Vom VdH Sandhausen ging das Team Kathleen Heine & Bina von den Hohenheimer Herdern, zum ersten Mal in der Kategorie Vierkampf 3, an den Start. Da aus privaten Gründen derzeit das Training der beiden etwas reduziert ist, konnten Sie trotzdem eine gute Leistung abrufen. Das Team hat in der Unterordnung ihr ganzes Können gezeigt, jedoch war die Ablenkung aufgrund eines Arbeitseinsatzes auf dem Nachbargelände zu groß für die junge Hündin und beide haben somit eine komplette Übung abgezogen bekommen, da sie diese wiederholt haben, um keine negativen Erfahrung zu behalten. In den Laufdisziplinen haben beide ebenfalls eine konstante Leistung abgerufen. Auf Bina ist auch hier Verlass - lediglich kleine Fehler haben sich hier eingeschlichen, die jedoch korrigiert wurden und somit natürlich Zeit sowie Punkte verloren gegangen sind.

 

Im Großen und Ganzen war es eine super Vorstellung von den beiden. Das Team hatte sehr viel Spaß bei dem ersten THS Turnier in diesem Jahr, haben wieder viele Eindrücke gesammelt und freuen sich nun weiter zu trainieren und bei den nächsten Turnieren das gelernte umzusetzen.

Geländelaufturnier beim DjK Schwetzingen am 25. März 2018

Geländelaufturnier beim DJK Schwetzingen

Nach einer kurzen Nacht mit Zeitumstellungen ging es am 25.03.2018 zum Geländelaufturnier beim DJK Schwetzingen. Für den DJK war es das erste reine Geländelaufturnier und alle waren gespannt wie es ankam. Schon im Vorfeld wurde viel an der Strecke getüftelt, um diese mit optimalsten Bedingungen auszustatten. Vor allem auch in Bezug auf die diesjährige Kreismeisterschaft, welche in Schwetzingen stattfinden wird. Mit bester Laune wurden wir im Meldebüro begrüßt. Danach gings auf zum Warmmachen. Im Start- Ziel – Bereich warteten auf die Sportler gesunde Snacks, Wasser und Tee. Eine Rundumversorgung. Zuerst starteten die Läufer auf 5000m und dann auf 2000m. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und bot optimale Bedingungen. Da es das erste Turnier war in diesem Jahr, konnten sich nicht alle Mensch – Hund Teams in gewohntem Rhythmus einfinden. Dies tat aber dem tollen Tag nichts ab. Besonders die Preise waren mit viel Engagement und Eifer gestellt worden. Die jeweils besten Teams bekamen einen Gutschein von Canis-Musculi , um ihren Vierbeinern während der Vorbereitungszeit etwas Gutes zu tun. Tagesbester war unser Dennis mit seiner Lady gleich auf 5000m & 2000m, und kann nun mit einem guten Gefühl in die neue Saison starten. Alle Ergebnisse sind auf www.vdh-sandhausen.de  / unter Ergebnisse 2018 zu finden.

Ich bedanke mich beim DJK Schwetzingen für das tolle Turnier und den schönen Tag.

Lena Müller

THS Turnier beim HSV Harthausen am 18. März 2018

Beim morgendlichen Blick aus dem Fenster vor der Abfahrt zum Turnier war der Schrecken groß -  alles weiss – geschlossene Schneedecke !

 

Aber was tut man nicht alles um zu starten.

 

Nach einer vorsichtigen Fahrt zum Veranstaltungsort waren wir – Elke Machmeier mit Chico und Manuela Stix-Hilbert mit Maja – doch etwas besorgt ob auch alles gut laufen würde.  Geschlossene Schneedecke auch auf dem Platz, aber Dank der fleißigen Helfer des HSV Harthausen, die alle kräftig Schnee schippten um die Laufwege freizubekommen hat alles doch recht gut geklappt.

In der Unterordnung vom Vierkampf 2, meinte Chico dass es ihm doch zu kalt wäre, die Schneehaufen zu hoch und die Vögel in der Umgebung auch interessant und eventuell zu jagen da -  Da blieben am Ende der Unterordnung leider nur 33 von 50 Punkten übrig.

Im Vierkampf 3, machte Maja ihre Sache richtig gut,  53 von 60 Punkten , da kann keiner meckern.

 

In den anschließenden Laufdisziplinen, die wetterbedingt  etwas langsamer und vorsichtiger angegangen wurden, liefen beide Hunde fehlerfrei.  Eine tolle Leistung

 

Für Elke und Chico   Endpunktzahl  215  - Platz 1 im VK 2  Altersklasse 50w

Für Manuela und Maja Endpuntkzahl 240 – Platz 1 im VK 3 Altersklasse 50w

 

Trotz Kälte und Schnee war es ein schönes, gut organisiertes Turnier und es hat wieder viel Spass gemacht.

Manuela Stix-Hilbert

THS Turnier beim VdH Hockenheim am 17.03.2018

Turniersaison-Auftakt am 17.03.2018

 

Zum ersten Turnierhundesport Wettkampf in 2018  hatte der VdH Hockenheim eingeladen.

Viele Teams aus dem nahen und weiteren Umkreis haben die Gelegenheit genutzt, um in die Turniersaison zu starten, sodass drei Leistungsrichter nötig waren, um den hohen Starterzahlen gerecht zu werden.

 

Vom VdH Sandhausen war Elke Machmeier mit ihrem Chico im Vierkampf 2 gemeldet.

 

Der Wettergott hatte den Startern einen kalten Vormittag beschert und Chico wollte  im  Unterordnungsteil leider nicht Platz machen – der Boden war ihm einfach zu kalt, in der Sitzübung meinte er noch ein paar Hasenknödel aufsammeln zu müssen, sodass für diesen Teil des VKs noch 43 von 60 Punkten übrig blieben.

In den Laufdisziplinen blieb Chico fehlerfrei und am Ende hieß es dann  Platz 1 in der Altersklasse mit insgesamt 233 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch

M.Stix-Hilbert

Jahreshauptversammlung am 23. Februar 2018

 

Jahreshauptversammlung am 23. Februar 2018

 

Zur Jahreshauptversammlung konnte Helmut Stolzenberger 33 Mitglieder  1 Jugendlichen und 1 Gast in den Räumen des VdH Sandhausen begrüßen.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung und Genehmigung der Tagesordnung wurde mit einer Schweigeminute der in 2017 verstorbenen Mitglieder Harald Fetzer, Maria Eisenhauer, Fritz Gäng und Gerhard Kübler gedacht.

Das Protokoll der Generalversammlung vom 3.März 2017 wurde verlesen. Fragen dazu gab es keine.

Helmut Stolzenberger verlas seinen Bericht über das abgelaufene Jahr 2017 danach folgten die Berichte der Übungsleiter und des Jugendleiters.

Christel Stolzenberger verlas den Kassenbericht – Fragen hierzu gab es keine.

Die Kasse wurde am 21.02.18 von den Kassenprüfern Christian Ehrler und Dennis Schwarz geprüft und für korrekt befunden.  Christian Ehrler beantragte die Entlastung der Kasse und der geschäftsführenden Vorstandschaft und die Versammlung stimmte dem einstimmig zu.

Für den ausscheidenden Kassenprüfer Dennis Schwarz wurde Walter Schöppler von der Versammlung einstimmig gewählt.

 

Folgende Mitglieder konnten für ihre langjährige Mitgliedschaft beim VdH Sandhausen geehrt werden:

10 Jahre – Susanne Suhm (abgemeldet)

15 Jahre – Nicole Carl

20 Jahre –Viktoria Geißler, Karin Hinz, Dr. Detlef Hinz, Waltraud Dres, abgemeldet waren Günther Bubenitschek, Anna Hilbert, Rudi Lutz, Heinrich Herd, Georg Kletti, Hans-Peter Schilling und Gerhard Blättel

25 Jahre – Christel Stolzenberger

50 Jahre – Gottfried Jaksch  der auch an diesem Abend zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Unter Punkt Sonstiges wurde noch mals auf die Sammelimpfung am 3.3.17 auf dem Vereinsgelände hingewiesen,

Meisterschaftsfeier der KG 04 am 21.01.18 in Philippsburg

In einem Festakt, dieses Jahr in einem etwas kleinere Rahmen, wurden auf der Meisterschaftsfeier der Kreisgruppe 04 (Rheintal-hardt) am Sonntag, den 21. Januar 2018 die Kreismeister, swvh- Verbandsmeister und die dhv- sowie die VDH Deutschen Meister aller Sparten des Hundesportjahrs 2017 in der Halle des VdH Philippsburg geehrt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand des VdH Philipsburg Friedbert Giliar und dem Kreisgruppenvorsitzenden Wolfgang Kretzler, führten Doreen Richter und Manuela Stix-Hilbert wieder durchs Programm.

Nach einer kurzen Ansprache über den Ablauf des Programms waren die Sportwarte der einzelnen Sparten sowie die Jugendleiter an der Reihe ihre Meister zu ehren.

 

Vom VdH Sandhausen wurden Lena Müller, Berit Schilling, Mailie Hildenbrand, Nicole Carl, Dennis Schwarz, Kathleen Heine, Elias Becker, Peter Vigano und Manuela Stix-Hilbert für Ihre Leistungen im vergangenen Sportjahr geehrt.

Neujahrsbrunch am 6.1.2018

Am Samstag den 7.1.2018 wurde nach einer kurzen Winterpause das Neue Jahr mit dem traditionellen Neujahrsbrunch eröffnet. Um 10:00 Uhr wurden die teilnehmenden Mitglieder des VdH Sandhausen  in der Gaststätte des Vereinsheims willkommen geheißen .

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Helmut Stolzenberger, wurde mit Sekt auf das Neue Jahr angestoßen.

Dann wurde das von unserem Wirt Andreas Schreier zusammengestellte, sehr reichhaltige und abwechslungsreiches Büffet freigegeben. Die große Auswahl an leckeren Gerichten ließ keine Wünsche offen , für jeden Geschmack war etwas dabei. In gemütlicher Atmosphäre konnte jeder nach Herzenslust schlemmen und sich mit den anderen über alles Neue austauschen und unterhalten.

Alle waren wieder hochzufrieden und freuten sich bei diesem Saison-Auftakt dabei gewesen zu sein.

 

M.Stix-Hilbert